Triple2 Shirt TUUR mul aus Merino und Tencel

Triple2 Shirt aus Merino und Tencel: TUUR nul

Ich habe vor wenigen Wochen das Trikot aus Merino und Tencel von Triple2 vorgestellt. Die Materialkombination hat mich wirklich überzeugt, sodass ich es mehrfach die Woche auf dem Weg zur Arbeit trage. Für etwas wärme Temperaturen bietet das Unternehmen unter dem Namen „TUUR nul“ ein Shirt für Männer und Frauen an. Das Shirt gibt es für Männer in den Farben „Beet Red“, „Anthracite“ und dem mir bereits bekannten „Mykonos Blue“.

Triple2 produziert nachhaltige Kleidung für Radfahrer

Nachhaltige Kleidung für Radfahrer ist nicht einfach zu finden. Triple2, mit Sitz in München, produziert umweltfreundliche Premium-Fahrradbekleidung mit Fokus auf ein tolles Design und sehr guter Qualität. Kurze Wege bei Produktion und Materialbeschaffung sollen die Umwelt schonen. Die Produkte bestehen aus Merino, Tencel oder Nylon das aus alten Fischernetzen recycelt wird. Dazu kommt Polyester aus alten PET-Flaschen und GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle. Bei der Imprägnierung wird auf PFC verzichtet. Umverpackungen oder Kataloge bestehen aus Recyclingpapier, das komplett kompostierbar ist. Auch im Falle eines Rückversands, etwa wenn die Größe nicht passt oder das Produkt optisch nicht den Vorstellungen entspricht, kann man die Verpackung einfach für den Transport wiederverwenden.

Triple2 T-Shirt aus Merino: TUUR nul

Das Unternehmen wird von ambitionierten Radfahrern geführt die auch etwas zum Erhalt der Natur beitragen möchten. Schließlich nutzt der Radfahrer diese sehr rege bei seinen Ausfahrten. Der Name Triple2 ist übrigens an einem Trail am Gardasee angelehnt. Der Trail trägt den Namen 222 und ist der Ursprung des 1994 gegründeten Unternehmens.

Tencel, Merinowolle und PET-Flaschen aus Fischernetzen

Ein Großteil der Produkte werden von Partnern in Kroatien hergestellt. Seit 2014 arbeiten die Unternehmen bereits zusammen. Nur 5 Stunden von München entfernt, in Mursko Sredice sitzt das Partnerunternehmen und fertigt Regen- und Isolationsjacken, aber auch Shorts und Hosen. Hier wird auf ein vernünftiges Lohnniveau, normale Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch geachtet. Das Merino Tencel Shirt wird in Litauen produziert. Neben Jacken, Shorts und Hosen gibt es auch Radtrikots, T-Shirts, Hoodies, Schals oder Socken. Unterschiedliche Materialien werden für die Fertigung genutzt, je nach Anwendungsart und Produkttyp. Die Merinowolle stammt aus Neuseeland und ist „Mulesing Free“. Bei Tencel handelt es sich um eine Holzfaser die auch unter dem Namen Lyocell bekannt ist. Tencel besteht aus einem nachhaltigen Rohstoff dessen Herstellungsprozess sehr umweltfreundlich ist. Aus Meeresmüll genauer gesagt alten Fischernetzen wird das Garn ECONYL hergestellt und zum Beispiel für Radtrikots genutzt. Das Polyester stammt aus recycelten PET-Flaschen.

Merino Shirt von Triple2

Das Merino Tencel Shirt mit dem Namen „TUUR nul“ für Männer besteht aus Merinowolle und hat einen Wollanteil von 64%. Der Rest besteht aus Tencel / Lyocell.

Optimal unter der dicken Jacke

Das Shirt eignet sich natürlich bei warmen Temperaturen als alleiniges Kleidungsstück. Bei den aktuell noch nicht ganz so kalten Temperaturen reicht es mir auch unter einer dickeren Jacke. Die Merinowolle als Material macht sich hier direkt bemerkbar. Das Shirt wärmt bei kühlem Wetter und kühlt bei warmen Temperaturen. Merinowolle hat eine krause Oberflächenstruktur und ist wasserbindend. Das bedeutet, dass das Material Schweiß in Form von Wasserdampf aufnehmen kann. Die Feuchtigkeit wird in den Fasern eingelagert ohne das sich die Wolle feucht anfühlt. Merinowolle produziert darüber hinaus Wärme wenn sie feucht wird. Im Sommer trägt man mit Merinokleidung auch einen natürlichen Sonnenschutz mit einem UV-Schutzfaktor von etwa 50.

Die Faserstärke von Wolle oder Merinowolle wird in Mikron gemessen. 1 Mikron entspricht einer Millionstel Meter. Das Shirt besteht aus 17,5 Mikron superfeinem Merino Tencel. Produkte zwischen 17 und 18,9 Mikron werden in der Kategorie „Superfine“ geführt. Alles über 27 Mikron wirkt kratzig auf der Haut. Die Merino Tencel Kombination trocknet sehr schnell und ist maximal atmungsaktiv. Das ist mir besonders wichtig, da ich recht schnell auf Temperatur komme und bereits bei leichten Bewegungen auf dem Fahrrad schwitze. Merino Wolle eignet sich hier besonders gut. Der Kern der Merinofaser besteht aus zwei Zelltypen die verschiedene Mengen an Feuchtigkeit aufnehmen können. Sie schwellen unterschiedlich stark an und erzeugen einen konstanten Reibungsprozess. Das bewirkt einen mechanischen Selbstreinigungsprozess. Da Merinofasern im Vergleich zu synthetischen Fasern eine krause Oberfläche besitzen, können sich Bakterien zudem viel schlechter darauf halten. Dadurch riecht das Merino Tencel Shirt auch nach mehrtägigem Tragen nicht.

Bereits das Sweatshirt hat mich überzeugt. Da das T-Shirt aus den gleichen Materialien besteht, ist auch dies sehr angenehm zu tragen. Die Materialmischung aus Tencel und Merino schmeichelt der Haut sowohl bei warmen wie auch kalten Temperaturen. Bei kühleren Temperaturen macht das Shirt unter der Jacke einen guten Job. Man kann es sicherlich auch gut mit dem „VELOZIP LS nul“ Jersey mit Reißverschluss kombinieren. Im Sommer ist das Shirt schön luftig. Das Shirt wiegt in Größe M für Männer lediglich 160 Gramm.

Wer Interesse an den Merino Produkten und diesem Shirt hat, wird direkt beim Hersteller fündig:

https://triple2.de/herren/highlights/merino/107/tuur-nul-men