Nachhaltige Fahrradkleidung von Triple2

Triple2 Jersey aus Merino und Tencel – ein leichtes Radtrikot

Da ich im Alltag immer mehr auf nachhaltige Produkte zurückgreife, wollte ich das auch in meinem sportlichen Umfeld berücksichtigen. Auf das Unternehmen Triple2 bin ich schon vor langer Zeit aufmerksam geworden, da dort verschiedene Produkte aus Merino angeboten werden.

In diesem Herbst habe ich erstmalig eine Weste gekauft die mich bei kühleren Temperaturen auf dem Fahrrad warmhalten soll. Kurze Zeit später zog ein Merino Tencel Jersey in meinen Kleiderschrank ein. Letzteres möchte ich heute näher vorstellen.

Nachhaltige Kleidung im Radsport

Es ist nicht ganz so einfach nachhaltige Kleidung im Radsport zu finden. Das Münchner Unternehmen Triple2 (https://triple2.de) produziert umweltfreundliche Premium-Fahrradbekleidung die nicht nur schön aussieht, sonder auch lange halten soll. Dabei achtet man auf kurze Weg bei Produktion und Materialbeschaffung. Die Produkte bestehen aus Merino, Tencel, Nylon das aus alten Fischernetzen recycelt wird, Polyester aus alten PET-Flaschen oder GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle. Das Unternehmen verzichtet auf PFC bei der Imprägnierung und setzt auf nachhaltige Verfahren. Für die Umverpackungen oder Kataloge wird Recyclingpapier verwendet, das komplett kompostierbar ist. Auch im Falle eines Rückversands, etwa wenn die Größe nicht passt oder das Produkt optisch nicht den Vorstellungen entspricht, kann man die Verpackung einfach für den Transport wiederverwenden.

Triple2 Jersey SWET LS nul für Männer

Das Unternehmen besteht selbst aus ambitionierten Radfahrern, die nicht nur tolle Produkte für Radfahrer herstellen sondern auch etwas zum Erhalt der Natur beitragen möchten. Schließlich nutzt der Radfahrer diese sehr rege bei seinen Ausfahrten. Seit 1994 besteht das Unternehmen. Der Name Triple2 ist übrigens an einem Trail am Gardasee angelehnt. Der Trail trägt den Namen 222.

Produkte aus Tencel, Merino Wolle, PET-Flaschen und Fischernetzen

Ein Großteil der Produkte werden in Kroatien hergestellt. Seit 2014 arbeiten die Unternehmen zusammen. Nur 5 Stunden von München entfernt, in Mursko Sredice sitzt das Unternehmen und fertigt Regen- und Isolationsjacken, aber auch Shorts und Hosen. Hier wird auf ein vernünftiges Lohnniveau, normale Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch geachtet. Nachhaltigkeit und Verantwortung geht halt über die Material und Verpackung hinaus.

Triple2 Radtrikot aus Merino und Tencel

Triple2 fertig Kleidung für Männer und Frauen. Es gibt Radtrikots und Shorts, Jacken, T-Shirts, Hoodies, Schals oder Socken. Dabei fallen unterschiedliche Materialien an. Die Merino Wolle stammt aus Neuseeland und ist „Mulesing Free“. Diese für Schafe extrem schmerzhafte Art Wolle zu entfernen, sollte heute bei keinem Hersteller mehr angewandt werden. Bei Tencel handelt es sich um eine Holzfaser die auch unter dem Namen Lyocell bekannt ist. Tencel besteht aus einem nachhaltigen Rohstoff dessen Herstellungsprozess sehr umweltfreundlich ist. Aus Meeresmüll genauer gesagt alten Fischernetzen wird das Garn ECONYL hergestellt und zum Beispiel für Radtrikots genutzt. Das Polyester stammt aus recycelten PET-Flaschen.

Das Merino Tencel Jersey mit dem Namen „SWET LS nul“ für Männer besteht zu 64% aus Merino Wolle und zu 36% aus Lyocell.

„SWET LS nul“ – ein Allrounder für alle Temperaturen

Das Jersey oder Trikot hat mich in der Farbe Mykonos Blue erreicht. Es ist zudem in den Farben Beet Red und Anthracite erhältlich. Es enthält am Kragen einen kleinen Reisverschluss, verfügt über eine kleine Seitentasche an der linken Seite die ebenfalls per Zipper verschlossen werden kann. Das Patch mit dem Logo ist reflektierend, sodass man auch im Dunkeln etwas besser gesehen wird.

Das Produkt ist wirklich sehr angenehm zu tragen. Die Materialmischung aus Tencel und Merino schmeichelt der Haut sowohl bei warmen wie auch kalten Temperaturen. Ich konnte die letzten Tage bei unterschiedlichen Temperaturen das Trikot testen. Es war morgens schon recht kalt, abends kam die Sonne raus und es hat auch immer wieder mal geregnet.

Triple2 Jersey und Weste - eine tolle Kombination

In Verbindung mit einer dünnen Regenjacke oder der Triple2 Duunsool Weste reicht das Jersey bei den aktuellen Temperaturen locker aus. Das Material ist abriebfest und geruchsneutral. Die Merino Tencel Kombination trocknet wirklich sehr schnell und ist maximal atmungsaktiv. Das ist mir besonders wichtig, da ich recht schnell auf Temperatur komme und bereits bei leichten Bewegungen auf dem Fahrrad schwitze. Merino Wolle eignet sich hier besonders gut. Der Kern der Merinofaser besteht aus zwei Zelltypen die verschiedene Mengen an Feuchtigkeit aufnehmen können. Sie schwellen unterschiedlich stark an und erzeugen einen konstanten Reibungsprozess. Das bewirkt einen mechanischen Selbstreinigungsprozess. Da Merinofasern im Vergleich zu synthetischen Fasern eine krause Oberfläche besitzen, können sich Bakterien zudem viel schlechter darauf halten. Dadurch riecht das Merino Tencel Shirt auch nach mehrtägigem Tragen nicht.

Das Jersey wärmt bei kühlem Wetter und kühlt bei warmen Temperaturen. Auch hier hilft die krause Oberflächenstruktur der Wolle. Bei großen Aktivitäten und viel Schweiß kann Merino ebenfalls punkten. Wolle ist wasserbindend und kann Schweiß in Form von Wasserdampf aufnehmen. Feuchtigkeit wird in den Fasern eingelagert ohne das sich die Wolle feucht anfühlt. Merinowolle produziert darüber hinaus Wärme wenn sie Feucht wird. Im Sommer trägt man mit Merinokleidung auch einen natürlichen Sonnenschutz mit einem UV-Schutzfaktor von etwa 50.

Das Jersey kann direkt beim Hersteller oder bei verschiedenen Händlern bezogen werden:

Jersey für Männer: https://triple2.de/damen/highlights/merino/77/swet-ls-nul-men?number=172020112 

Jersey für Frauen: https://triple2.de/damen/highlights/merino/76/swet-ls-nul-women?number=172013211

Das leichte Jersey wiegt nur 170 Gramm in der Größe M für Männer. Es kostet aktuell 116,93 Euro (Stand November 2020) und ist es auf jeden Fall Wert. Ich kann nur empfehlen diese Materialkombination selbst einmal zu testen. Das „SWET LS nul“ wurde in München entworfen und in Litauen produziert. Und wenn es irgendwann nicht mehr in Ordnung ist, kann es komplett biologisch abgebaut werden. Klasse!