Otto Wilde Grill

Otto Wilde Oberhitzegrill – bis zu 900 Grad heiß

Seit vielen Jahren grille ich mit einem Kugelgrill von Weber. Dann bin ich auf einen Napoleon Gasgrill mit Sizzle-Zone umgestiegen. Einige Jahre später kam ich in den Genuss den Beefer als DRY AGER Edition zu testen.

Jetzt kommt der Otto Wilde Grill als Oberhitzegrill zu mir und unterstützt mich dabei ein Steak nach dem anderen zuzubereiten. Das Unternehmen aus Düsseldorf möchte einen hochwertigen Grill entwickeln und beste Grillergebnisse erzielen. Die Idee hatte Papa Otto, der den ersten Prototypen entwickelte. Im Jahre 2015 ist der Grill entstanden. Gefertigt wird er in Deutschland. 

Der Otto Wilde Grill mit der Bezeichnung O.F.B. (Over Fire Burner) ist sowohl mit einer Gasversorgung verfügbar, wie auch als Elektroversion. Dank der Temperatur von 900 Grad entsteht eine knackige Kruste bei gleichzeitig saftigem Fleisch. Bei einem Oberhitzegrill sind die Brenner an der oberen Seite des Grills angebracht. Das Fleisch wird somit von oben gebräunt, heruntertropfendes Fett fällt in eine Fettschale. Das ist der große Vorteil bei einem Oberhitzegrill. Bei meinem Napoleon Grill habe ich auch eine Sizzle-Zone. Der Nachteil ist aber, das Fett heruntertropft und dann Flammen entstehen oder sogar ein Fettbrand. 

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube-nocookie.com/embed/jsKEmkHLCvo“ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe>

Der Otto Wilde Grill verfügt über ein schöne breite Fläche, die mit zwei Brennern / Strahlergruppen ausgestattet sind. Der Grill wird in Deutschland hergestellt und ist sehr hochwertig gefertigt. Die beiden Brenner sind stufenlos einstellbar und lassen sich per Knopfdruck zünden. Man hat von vorne einen guten Blick auf das Grillgut. Geliefert wird dazu ein gusseisernes Rost inkl. Fettauffangschale. Dazu gibt es einen Hebel für die Höhenverstellung, der gleichzeitig auch als Flaschenöffner genutzt werden kann. Eine tolle Idee.

Seit einigen Monaten ist der Grill als Elektro-Variante verfügbar. Wer bereits den Gasaufsatz besitzt, kann die Elektro-Variante als Zubehör nachkaufen und jederzeit mit wenigen Handgriffen austauschen. So ist auch im Winter ein Einsatz in der Küche möglich oder auch ein flexibler Einsatz beim Camping, wenn nicht mehr genug Gas verfügbar ist.

Das Team von Otto Wilde optimiert den Grill stets weiter. So erscheint in Kürze Ottos Rostaufzug mit dem das Rost inkl. Fettschale nach vorne gezogen werden kann. Das Set ist nachrüstbar für alle Otto Wilde Grills und wird in Kürze von mir getestet.

Wer sich beim Hersteller einlesen möchte oder Interesse an einem der Grills hat, findet alle Details hier: https://www.ottowildegrillers.com/de/