aXbo Schlafphasenwecker – Ausgeschlafen aufstehen

aXbo Schlafphasenwecker

Heute erreicht uns der Schlafphasenwecker von aXbo. Die Verpackung ist in Form eines Würfels aufgebaut und sieht eherr aus wie ein trendy MP3-Player, als ein Wecker. Der Schlafphasenwecker ist für zwei Personen ausgerüstet. Mitgeliefert wird ein Wecker, zwei Schweißbänder mit Sensoren, das passende Netzteil, sowie USB-Kabel und Bedienungsanleitung.

Dem ersten Schlaf und ausgeruhtem Aufwecken steht also nichts mehr im Wege.

Doch wie funktioniert der aXbo Schlafphasenwecker überhaupt? Schließlich verspricht er, dass man am Morgen ausgeruht und ausgeschlafen den Tag beginnt. Was kann dieser Wecker, was andere Wecker nicht können? Ganz einfach: er weckt Sie aus Ihrer günstigsten Schlafphase.

Der Schlafphasenwecker funktioniert nur in Verbindung mit kabellosen Sensoren, die per Schweißband in der Nacht getragen werden, optimal. Diese Sensoren ermitteln und messen Körperbewegungen und übertragen diese an den Wecker. Ohne diese Sensoren ist der fortschrittliche aXbo ein regulärer Wecker. Da jeder Mensch mehrere Schlafzyklen pro Nacht durchläuft, ist es wichtig diese Zeiten zu ermitteln. Sowohl REM (Rapid Eye Movement)- als auch Tiefschlafphasen erkennt man  an der Bewegungslosigkeit des Menschen. Und hier kommt der Wecker ins Spiel. Beim Übergang von der Tiefschlaf- in die REM-Phase und umgekehrt kommt es vermehrt zu Körperbewegungen. In diesen Zwischenzeiten liegt scheinbar der beste Zeitpunkt geweckt zu werden. Damit wir allerdings nicht mitten in der Nacht durch die zahlreichen Wecktöne aufwachen, gibt es einen maximalen Weckbereich. Soll der Wecker wie bisher um 07.00 Uhr klingeln, so stellt man die Alarmzeit regulär ein. Der maximale Weckbereich beträgt 30 Minuten. So misst der aXbo Schlafphasenwecker  in diesem Fall von 06.30 Uhr bis 07.00 Uhr das Schlafverhalten und ermittelt, ob der Schlafende einen Schlafphasenwechsel durchführt. Sobald dies der Fall ist, klingelt der Wecker und verhilft einem zu einem ausgeschlafenen Tag. Es wäre fatal jetzt wieder einzuschlafen und ggf. um 07.00 Uhr aus der Tiefschlafphase herausgerissen zu werden. Wer sich fürchtet hier zu verschlafen, muss keine Sorgen haben. Der Wecker fängt spätestens zum Weckzeitpunkt an, in unserem Beispiel 07.00 Uhr, Alarm zu schlagen.

Das Auge weckt mit
Der Wecker verfügt über ein attraktives Design. Jungstardesigner Mag.Art.Rouven Haas hat sich den Wecker vorgenommen und ein außergewöhnliches Design geschaffen. Dies betrifft nicht nur das Gehäuse, sondern auch die gute Ablesbarkeit und intuitive Bedienung.

Wir werden den Wecker in den nächsten Nächten näher testen und euch hier informieren, wie unsere Tage mit aXbo beginnen.

aXbo Schlafphasenwecker:
Teil 1: aXbo Schlafphasenwecker – Ausgeschlafen aufstehen
Teil 2: aXbo Schlafphasenwecker – Der erste Morgen
Teil 3: aXbo Schlafphasenwecker – Einschlafmodus oder Chillen?
Teil 4: aXbo Schlafphasenwecker – Hellwach aufstehen, immer.

Weitere Informationen zu Schlafphasenweckern gibt es auch auf www.schlafphasenwecker-kaufen.de