Lumix DMC-L10 – Bilder mit Live-View / Display

L10 mit DisplayWer sich nicht gerade als Hobby-Fotograf bezeichnet, aber dennoch in den Genuss hervorragender Bilder kommen möchte, greift gerne zu einer Spiegelreflexkamera. Bislang war es entweder mit enormen Kosten verbunden oder gar nicht möglich eine DSLR-Kamera mit einem Live-Display zu erhalten. Die Lumix DMC-L10 nutzt das Live-View-Display konsequent. Jedes Detail ist durchdacht. Da Panasonic gerade Einsteiger mit dieser Kamera in den Markt der DSLR-Kameras holen möchte, ist diese Funktion sinnvoll. Bilder können direkt über das Display erstellt werden. Die Verwendung des Suchers ist somit nicht erforderlich. Aber auch das Anzeigen der Bilder ist selbstverständlich möglich. So freuen sich insbesondere Einsteiger direkt über die Anzeige der Fotos im Display. Denn auf das Überraschungsmoment später unscharfe oder verwackelte Bilder auf dem Computer oder einem entwickelten Foto zu sehen, freut man sich nicht gerade.

 

Das Display ist nicht starr angebracht, sondern dreh- und schwenkbar. Es ermöglicht somit auch Bilder an schlecht zugänglichen Orten, kleinen Ecken oder möglichst nah an Wänden zu machen. Egal an welcher Stelle die Kamera gehalten wird, das Auge muss nicht am Sucher sein. Das Display wird bequem zur Seite geklappt und dem Druck auf den Auslöser steht nichts mehr im Weg. Obwohl sich das Display in alle Richtungen bewegen lässt, macht es einen stabilen Eindruck. Ob an der Seite, oder zur Rückseite der Kamera eingeklappt. Es gelingen nun Bilder aus unterschiedlichen Perspektiven. Am langen Arm, am Boden oder über Personen hinweg, beispielsweise auf einem Konzert, sind Bilder blitzschnell gemacht.

 

L10 mit BlitzSobald das Live-View-Display über den linken Knopf „Live-View“ aktiviert wird, benutzt die Kamera ausschließlich dieses. Der Sucher wird deaktiviert und die Fokus-Funktion wird direkt über das Display errechnet. Sensoren und Prozessoren kümmern sich um die flinke Umsetzung der Focus-Funktion. Im Autofocus geschieht dies recht schnell und zuverlässig. Die Kamera verhält sich so, wie man es von einer kleinen Kompaktkamera mit Display kennt.

Obwohl das Display es auf den ersten Blick suggerieren könnte, verfügt die L10 nicht über einen Videomodus. Filme können nicht erstellt werden. Somit hat die Kamera im Vergleich zu den Kompaktkameras aus der Lumix-Serie in diesem Fall leichte Nachteile. Wer eine Videofunktion unbedingt benötigt, sollte sich erst einmal die anderen Modelle der Lumix-Serie anschauen.y

Nicht nur die Fotos werden im Display angezeigt. Natürlich lassen sich auch sämtliche Einstellungen direkt am Display vornehmen. Belichtung, Motivprogramme oder Menüeinstellungen sind schnell und einfach gemacht. Wer das Display nicht benutzt, kann es platzsparend einklappen. So ist es gleichzeitig auch vor Kratzern, Staub und Schmutz geschützt.