Balsamiq Mockups – Mockups kinderleicht erstellen

mockupWas ist eigentlich ein Mockup oder ein Wireframe? Diese Art der Gestaltung soll bereits in der frühen Phase unterstützen um eine Webseite in ein Konzept zu packen. Erste Entwürfe und grobe Layouts werden mit Mockups skizziert und können so schon früh präsentiert und als Diskussionsgrundlage genutzt werden. Ein Mockup enthält dabei die Grundfunktionen einer Seite, die Navigation oder auch schon Aspekte des Inhaltskonzepts. Würde man hier bereits in einem Grafikprogramm arbeiten, wird viel Zeit für das Layout benötigt. Hält man seine Ideen in einem Mockup Tool fest, kann man per Drag and Drop fertige Elemente als Prototyp zusammenklicken und so die technische Funktionalität festhalten. Die gesamte Aufmerksamkeit liegt bei den Inhalten und der Funktionalität, das entsprechende Layout kann später beigesteuert werden.

Es gibt unterschiedliche Software die man hier verwenden kann. Wir haben uns die Desktop Variante für den Mac von Balsamiq Mockups näher angeschaut. Die Software ist sehr umfangreich aber zugleich sehr einfach zu bedienen. Es gibt sie für Windows und den Mac, dazu steht eine Web-App zur Verfügung. Wer hier einmal reinschnuppern möchte, kann die 30 Tage Testversion in Anspruch nehmen und direkt loslegen.

Balsamiq Mockups – für den Mac eine gute Wahl

Wir haben die Mac Software ausprobiert und unsere ersten Prototypen per Drag & Drop zusammengeklickt. Das Ziel war es eine Landing Page zu gestalten, die den Abverkauf fördert. Es bedarf nur ein wenig Gespür für diese Art Software um hier die ersten Skizzen zu erstellen. Es ist wirklich kinderleicht verschiedene Browserelemente zu platzieren und um Textboxen, Auswahlfelder oder Grafiken zu erweitern. Mit wenigen Klicks sind Bedienelemente untergebracht. Aussehen, Größe oder Beschriftungen lassen sich schnell und einfach ändern oder hinzufügen. Schritt für Schritt entsteht unser Prototyp. Es stehen nahezu sämtliche Bedienelemente zur Verfügung und neben Platzhaltern lassen sich sogar eigene Grafiken hinzufügen, wenn es etwas individueller sein soll.

Sogar für mobile Geräte, etwa für das iPhone stehen Bedienelemente bereit.

Die Software spielt ihren Charme bei den entsprechenden Grafiken aus. Man versucht hier nicht eine perfekte Seite nachzubauen, die im Layout schon den Anspruch erhebt komplett fertig zu sein. Die einzelnen Elemente und Bausteine wirken wie handgemalt und setzen den ersten Schritt bis zum fertigen Design. Die Mockups sehen dadurch sehr gut aus und es macht bereits bei der Platzierung der Elemente jede Menge Spaß.

Balsamiq Mockups 3 For Desktop Intro

Mit Balsamiq Mockups lassen sich sehr schnell Ergebnisse erzielen. Durch die zahlreichen Möglichkeiten bleibt viel Spielraum für Experimente. Experimente, die wirklich Spaß bringen und am Ende oft zielführend sind.

Da die einzelnen Mockups problemlos als Grafik oder PDF exportierbar sind, lassen sich die Entwürfe auch mit Kollegen oder Freunden teilen.

Weitere Informationen zu Preisen und den unterschiedlichen Versionen gibt es auf der Webseite des Herstellers unter www.balsamiq.com.

Unser Tipp: Probiert unbedingt die Testversion aus. Die Software ist kinderleicht zu bedienen. Wann sehen wir euer erstes Mockup?