Vier gewinnt: Dynaudio lässt Notebook MSI FX700 erklingen

Der dänische Lautsprecher-Spezialist Dynaudio hat die Lautsprecher im neuen Notebook MSI FX700 optimiert. Die vier Lautsprecher bilden für den Nutzer eine Klangbühne vor dem Bildschirm und machen externe Lautsprecher überflüssig. Egal ob unterwegs im Hotelzimmer oder zu Hause auf dem Schreibtisch: Das von Dynaudio optimierte Soundpaket garantiert einen Klang, der für Notebooks neue Standards setzt. Das MSI FX700 mit „Sound by Dynaudio“ ist ab Mitte März 2011 in Deutschland verfügbar.

Der Notebookhersteller MSI setzt auf exzellenten Klang, um seinen Kunden einen zusätzlichen Mehrwert zu bieten. Dabei vertrauen die Taiwanesen auf das Know-How des dänischen Lautsprecher-Spezialisten Dynaudio. Die Dänen lassen die Erfahrung aus über 30 Jahren Lautsprecherbau in die Entwicklung der Soundpakete für die neuen Notebooks einfließen. Jüngstes Produkt dieser Kooperation ist das ab Mitte März 2011 in Deutschland verfügbare MSI FX700. Technisch hochwertig ausgestattet (siehe Spezifikationen), bietet es vier Lautsprecher, die von Dynaudio speziell auf die Gegebenheiten des Notebooks abgestimmt sind.

Zwei Hoch- und zwei Mittel-/Tieftöner schaffen beim MSI FX700 eine Klangbühne mit räumähnlichem Sound auch ohne extern angeschlossene Lautsprecher. Dafür sorgen neben den Optimierungen von Dynaudio die THX-Soundeinstellungen und -effekte, die erstmalig in einem Notebook von MSI eingesetzt werden. Zusätzlicher Vorteil neben dem Klangerlebnis: Die integrierten Lautsprecher sparen Platz. Egal ob im Koffer, bei der mobilen Nutzung oder auf dem Schreibtisch bei der Anwendung als Ersatz für den Desktop-PC. Dafür hat Dynaudio die wichtigsten Komponenten der vier verbauten Lautsprecher überarbeitet: Das gesamte Chassis, die Schwingspule sowie die Positionierung im Notebookgehäuse wurden nach Vorgaben von Dynaudio optimiert. Auch die elektronische Ansteuerung durch die Realtek HD-Soundkarte haben die Ingenieure von Dynaudio perfektioniert. Spezielles Digital Sound Processing und verbesserte Signalverarbeitung spiegeln sich in einem hörbar besseren Klangerlebnis wider.

„Wir von Dynaudio möchten unseren Kunden ein außergewöhnliches Klangerlebnis bieten, so dass sie die Musik, den Sound immer wieder neu erleben können – so auch im MSI FX700“, verrät Wilfried Ehrenholz, CEO und Gründer von Dynaudio International. „Wir rücken die individuelle Entwicklung bei jedem neuen Produkt in den Vordergrund und stellen uns immer den besonderen Herausforderungen jedes einzelnen Projektes.“

Dynaudio lernt aus vorherigen Projekten mit MSI
Das MSI FX700 ist nicht das erste Notebook, das der Lautsprecher-Spezialist und die Taiwanesen gemeinsam umsetzen. Bereits im Gaming-Flagschiff MSI GT660 kommen von Dynaudio überarbeitete Lautsprecher zum Einsatz.

„Im MSI GT660 sorgt ein 2.1-System für optimalen Klang, im FX700 sind vier Lautsprecher verbaut“, erklärt Roland Hoffmann, Produktmanager Lautsprecher bei Dynaudio International, die Unterschiede. „Dennoch konnten wir die Erfahrungen aus dem Gaming-Notebook in das neue FX700 einfließen lassen, da die Lautsprecherentwicklung für Notebooks ganz eigenen Gesetzen unterliegt.“

Geringer Platz, möglichst niedriges Gewicht, robuste, erschütterungsresistente Bauweise sind nur einige Beispiele für diese Herausforderungen. Mit dem aktuellen Modell setzen die Kooperationspartner die erfolgreiche Zusammenarbeit fort und werden auch in Zukunft weitere Projekte gemeinsam umsetzen.

Gemeinsamer Messeauftritt auf der CeBIT 2011
Wie gut das MSI FX700 mit „Sound by Dynaudio“ klingt, können alle Besucher der CeBIT 2011 in Hannover erleben. Auf dem Stand von MSI in Halle 17, Stand C38, stellen MSI und Dynaudio neben dem FX700 weitere gemeinsam entwicklte Produkte vor und geben einen Ausblick auf kommende Geräte.