TV-Internet kompakt: Neuer Internet-TV-Stick

Noch vor dem Aufkommen der Smart-TVs haben sich viele Fernseh-Fans einen großen Flachbildschirm gekauft. Um dem Trend der internetfähigen Fernseher zu folgen, bietet sich in diesem Fall der brandneue Internet-TV-Stick von Hama an, der auf der IFA erstmals vorgestellt wurde. Die einzigen Voraussetzungen sind ein HDMIAnschluss, aktives WLAN und eine freie Steckdose. Dank Plug & Play wird der Stick einfach in die HDMI-Buchse des Fernsehers eingesteckt und schon kann es losgehen.

Der Stick funktioniert ähnlich wie die ebenfalls neu vorgestellte Internet-TV-Box 2. Wie seine große Schwester ermöglicht er grenzenloses Surfen, Chatten und Mailen auf dem TV-Bildschirm in unbegrenzter Vielfalt. Das Android 4.0-Betriebssystem unterstützt tausende Apps, so dass sich jeder Nutzer seinen Stick mit allen benötigten Anwendungen ausstatten kann. Ein Cortex-A9-Prozessor sorgt für starke Videoperformance zur Wiedergabe von qualitativ hochwertigem Videomaterial in FullHD. Der Lieblingsfilm kommt entweder über den SD-Kartenslot, via USB-Anschluss von einem Speicherstick oder einer externen Festplatte oder über Samba, WLAN, UPnP oder DLNA auf den Stick. Für alle, deren Fernseher sehr nah an der Wand angebracht wurde, liegt dem Stick ein HDMIVerlängerungskabel dabei, so dass das Wechseln von Speicherstick oder -Karte komfortabel von der Vorderseite des Fernsehers erledigt werden kann.