TrekStor auf der IFA 2010: erste externe USB 3.0-Festplatte, neue Heimvernetzungslösungen und neue iPod-Dock

Die TrekStor GmbH, Lorsch, präsentiert auf der diesjährigen IFA in Halle 12, Stand 114, neben der „DataStation(r) maxi Xpress“, einer externen Festplatte mit USB 3.0-Schnittstelle, neue Produkte für Heimvernetzung und Home-Entertainment vom HomeServer bis Full-HD-Mediaplayer. Auch der audio-affine Besucher kommt Dank Vorstellung des neuen „AudioDock Cocoon“ für iPod(r) und iPhone(r) nicht zu kurz.

Mit dem „AudioDock Cocoon“ zeigt TrekStor einen schicken Lautsprecher mit integrierter Docking Station für iPod(r) und iPhone(r). Das AudioDock gibt sich designverliebt wahlweise in schwarz oder weiß und bietet eine Ladefunktion während des Abspielens der Musikdateien. Für guten Klang sorgen zwei Stereo-Lautsprecher (2 x 10 W) sowie der integrierte Subwoofer (20 W). Selbstverständlich ist auch ein Line-In-Anschluss für externe Audioquellen vorhanden.

Sollen Multimediadateien nicht vom iPhone(r) kommen, so bieten sich TrekStors neue Lösungen zur Heimvernetzung an. Der TrekStor „HomeServers e-TRAYz“ bietet viele Möglichkeiten, die weit über eine zentrale Datensicherung oder Bereitstellung von Multimedia-Dateien und integrierte Download- und Filesharing-Dienste hinausgehen. Der neue NAS-Server mit bis zu 4 Terabyte bietet unter anderem FTP, NFS, SMB/Samba, UPnP AV, RAID 1 (bei Verwendung von zwei 3,5-Zoll-Festplatten) sowie weltweiten Zugang, und ist einfach über eine übersichtliche Weboberfläche zu bedienen. Selbstverständlich sind Download- und Filesharing-Dienste wie „e-Torrent“, „e-Downloader“ und „RapidBox“ mit an Bord und auch das Kopieren von USB 2.0-Datenspeichern ist mit nur einem Knopfdruck möglich.

Eine Nummer kleiner, aber ebenfalls mit grundlegenden NAS-Funktionen (UPnP AV, SMB/Samba, NFS, AFP und FTP), präsentiert sich das „TrekStor TV“, ein Full-HD-Mediaplayer mit umfangreicher Formatunterstützung zum Abspielen von Content aus dem Heimnetzwerk, von Internet-Radio Stationen, vielen Audio- und Video-Portalen aus dem Internet oder von einem angeschlossenen USB-Datenspeicher. Per USB Wireless Adapter N und 2,5-Zoll-Festplatte ist das Gerät auf einfache Weise erweiterbar und dank vielseitigem Web-Interface und DDNS auch von unterwegs erreichbar.

Erstmals wird auf der IFA die neue „DataStation(r) maxi Xpress“ zu sehen sein, die erste externe Festplatte von TrekStor mit USB 3.0-Schnittstelle. Dieser zukunftssichere Datenspeicher ermöglicht bis zu vier mal schnellere Datentransfers im Vergleich zu USB 2.0-Speicherlösungen, ist aber gleichzeitig abwärtskompatibel zu den alten USB-Verisonen. Die TrekStor „DataStation(r) maxi Xpress“ besitzt ein spezialbeschichtetes Aluminiumgehäuse, das in vielen Farben erhältlich ist, und kann mit einem Notebook-Schloss gesichert werden.

Selbstverständlich werden am TrekStor-Stand neben dem „Portable WLAN Hotspot“, einem ultraportablen UMTS/HSDPA-Router für die Hosentasche, auch aktuelle externe Festplatten und USB-Speicherlösungen gezeigt, darunter der neue Sternzeichen-USB-Stick, der als Geburtstagsgeschenk nicht nur Löwen oder Jungfrauen erfreut.