TomTom mit neuen Freisprecheinrichtungen für iPhone und Smartphones

TomTom stellt heute eine neue Auto Universalhalterung mit Freisprecheinrichtung für alle gängigen Smartphones – iPhone und Geräte mit Micro-USB-Anschluss – vor. Die Freisprecheinrichtung verfügt über hochwertige Audio-Komponenten, die es ermöglichen sowohl Telefonate laut und deutlich über die Freisprechfunktion zu führen als auch Navigationsanweisungen besonders klar verständlich wiederzugeben. Die neue Freisprecheinrichtung verfügt über ein weiterentwickeltes System zur Unterdrückung von Geräuschen und Echos. Das System reduziert für den Anrufer störenden Lärm im Hintergrund merklich und filtert irritierende Umgebungsgeräusche aus.

Die Befestigungsmechanik für das Smartphone macht dessen Verwendung unterwegs noch sicherer und bequemer. Die neu designte Universalhalterung hat einen um 90° drehbaren und in der Breite verstellbaren Clip; so passt jedes Smartphone mit oder ohne Schutzhülle in die Halterung. Das verlängerbare Kabel des Mikrofons, das z.B. an der Sonnenblende im Fahrzeug angebracht werden kann, stellt sicher, dass Gespräche noch besser verständlich sind.

„Bei der Entwicklung der neuen Auto Universalhalterung standen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt“, erklärt Corinne Vigreux, Managing Director TomTom. „Dank der großartigen Audioqualität und den neuen Befestigungsmöglichkeiten macht TomTom es noch einfacher und sicherer unterwegs zu telefonieren und NavigationsApps zu verwenden. Diese neuen Möglichkeiten helfen Autofahrern, ihre Hände am Steuer und ihre Augen auf der Straße zu lassen.“

Die Universalhalterung mit Freisprecheinrichtung gibt es in zwei Versionen – für das Apple iPhone und für Smartphones mit Micro-USB-Anschluss* wie z.B. Telefone mit Android OS. Die Freisprecheinrichtung kann sich automatisch mit zwei mobilen Geräten gleichzeitig via Bluetooth verbinden. Beide Halterungen verfügen über einen Lautstärkeregler an der Seite sowie zwei Telefontasten an der Front zum Annehmen und Beenden von Telefonaten. Das funktioniert selbst dann, wenn das Smartphone nicht in der Halterung steckt, jedoch via Bluetooth verbunden ist. Sobald die Geräte gekoppelt sind wird die Spracherkennung aktiviert. So können Autofahrer navigieren und Anrufe tätigen, ohne ihre Hände vom Lenkrad zu nehmen.