QNAPs neuer Netzwerkspeicher: 1U-Rackmount-Modell TS-419U+

QNAP Systems, Inc., führender Hersteller von NAS-Servern, NVR-Videoüberwachungssystemen und netzwerkbasierten Mediaplayern, kündigte heute die Erweiterung seiner Turbo-NAS-Reihe durch den Rackmount-NAS-Server TS-419U+ an. Das neue Modell verfügt über vier Hot-Swapping-fähige SATA-Festplatteneinschübe mit einer Gesamtkapazität von bis zu 8 TB (beim Einsatz von 2 TB-Festplatten) in einem kompakten 1U-Rackmount-Gehäuse und ist somit maßgeschneidert für mittelständische Unternehmen und Arbeitsgruppen. Uneingeschränkte Flexibilität bietet das TS-419U+ seinem Besitzer in Sachen Festplattenauswahl. In die Hot-Swapping-fähigen Einschübe können wahlweise 2,5 Zoll- als auch 3,5 Zoll-Festplatten eingebaut werden. Den Takt des TS-419U+ gibt eine energieeffiziente 1,6 GHz Marvell-CPU an, die konstant hohe Leistung bei geringem Stromverbrauch garantiert. 

Das TS-419U+ lässt sich als RAID 0, 1, 5, 6, 5 + Hot-Spare oder JBOD mit Online-RAID-Kapazitätserweiterung und Online-RAID-Level-Migration zur Erzielung einer hohen Datenredundanz konfigurieren. Der NAS-Server unterstützt iSCSI-Target-Dienst mit Thin Provisioning, dualen Gigabit-LAN-Ports mit Ausfallschutz und Lastausgleich sowie Wake on LAN. Darüber hinaus verfügt das TS-419U+ über 4 USB- (1 an der Vorderseite, 3 an der Rückseite) und 2 eSATA-Ports zur Erweiterung der Speicherkapazität oder Sicherung des NAS. Der USB-Port an der Vorderseite verfügt über eine Funktion zum Kopieren mit nur einem Tastendruck. Drücken einer entsprechenden Taste am Frontpanel bewirkt, dass der Inhalt eines am vorderen USB-Port angeschlossenen Speichermediums umgehend auf das NAS kopiert wird oder umgekehrt.

Das TS-419U+ stellt essenzielle Unternehmensfunktionen bereit, inklusive plattformübergreifender Unterstützung von Windows®-, Macintosh®-, Linux- und UNIX-Umgebungen, zentralisierter Sicherung aller mit dem Netzwerk verbundener Computer, Aufzeichnung der Überwachungsvideos von IP-Kameras und erweiterte Sicherheitsfunktionen, wie z. B. Richtlinien-basierte IP-Blockierung, Windows Active Directory-Unterstützung und vieles mehr. Das TS-419U+ lässt sich als FTP-Server, Dateiserver, Druckerserver oder sogar zur verschlüsselten Fernreplikation eines anderen QNAP NAS im Netzwerk konfigurieren.

„Das TS-419U+ erfüllt die Anforderungen von Benutzern in KMU und Arbeitsgruppen, die ein leistungsstarkes Netzwerkspeichergerät mit geringen Anschaffungskosten wünschen, ohne jedoch auf Zuverlässigkeit oder Funktionen verzichten zu müssen“, so Tony Lu, Produktmanager von QNAP Systems, Inc. „Das TS-419U+ bietet fortschrittliche Verwaltungswerkzeuge, inklusive Ein-/Ausschalten nach Zeitplan, intelligenter Lüftereinstellung, eMail- und SMS-Alarm, detaillierten Ereignis- und Verbindungsprotokollen, die eine einfachere Wartung des Servers durch die IT-Administratoren ermöglichen. Zudem können sie eine klare Übersicht des Systemstatus aufrufen, zu dem CPU-Auslastung, Speicher, Netzwerk und Systemtemperatur zählt.“

Das TS-419U+ wird mit QNAPs Firmware-Version 3.3 ausgeliefert, die bedeutende Funktionen bereit stellt: Die Unterstützung virtueller Festplatten (bis zu 8 virtuelle Festplatten via iSCSI-Erweiterung über das Netzwerk), exklusive RAID-Wiederherstellung, durch Bonjour-Unterstützung verbesserte Netzwerkerkennungsdienste, welche die konfigurationsfreie Vernetzung HTTP-, SAMBA-, FTP-, AFP- und SSH-basierter Netzwerke ermöglichen. Das NAS verfügt weiterhin über eine AJAX-basierte Webschnittstelle, die eine äußerst einfache Handhabung und eine hohe Kompatibilität mit gängigen Webbrowsern gewährleistet.

QNAP bietet die derzeit umfangreichste Produktpalette an NAS-Servergehäusen.  QNAPs Turbo-NAS-Server sind als Tower- und Rackmount-Konfigurationen mit 1, 2, 4, 5, 6, und 8 Einschüben verfügbar und werden damit den Anforderungen von Kunden gerecht, zu denen auch kleine/mittlere Unternehmen, Arbeitsgruppen und Jungunternehmen zählen. Die meisten NAS-Server von QNAP verfügen über Hot-Swapping-fähige Festplatteneinschübe, die sowohl 2,5 Zoll- als auch 3,5 Zoll-Festplatten unterstützen und einzigartige Funktionen bieten, inklusive virtueller Festplatte, dualen Gigabit-LAN-Ports mit Ausfallschutz, Lastausgleich und der Fähigkeit zur Einstellung mehrerer IPs für alle Intel-basierten Modelle. QNAPs NAS-Server eignen sich ideal zum Webseiten-Hosting, als besonders leistungsstarke RAID-Speicher (unterstützen RAID 0, 1, 5, 6, 5 + Hot-Spare und 6 + Hot-Spare bei Modellen mit 5 oder mehr Einschüben), zum autonomen Herunterladen von Dateien, zur netzwerkweiten Datensicherung, zur Druckerfreigabe, Videoüberwachung und vielem mehr.  Die NAS-Server von QNAP sind mit Windows-, Macintosh-, Linux- und UNIX-Netzwerken voll kompatibel und verfügen über umweltfreundliche Energieverwaltungstechnologien.