Neues Smartphone: First Else

Anstatt sich dem Streben nach höher, schneller, weiter und leichter der anderen Anbieter hinzugeben, stellt das israelische Unternehmen ELSE auf dem Mobile World Congress 2010 in Barcelona ein Smartphone vor, das sich mit nur einer Hand bzw. einem Daumen bedienen lässt – das „First Else“. Das gute Stück wird ab Sommer 2010 vorwiegend mit vertragsähnlichen Handytarifen in Deutschland zu haben sein.

Mit witzigen Ideen macht das „Daumenkino“ Spaß – Wie üblich, hat das „First Else“ einen 3,5-Zoll-Touchsreen, der im Hoch- und Querformat bedient werden kann. Und das mit nur einer Hand! Durch die sPlay-Bedienoberfläche hält man das „First Else“ in der rechten Hand (noch ist keine Linkshändervariante zu haben) und wählt durch drücken, ziehen oder wischen mit dem Daumen die gewünschten Funktionen aus dem halbkreisförmigen Menü. Es verfügt außerdem über interessante Kurzwahlfunktionen für die Menüpunkte. Ein brauchbarer Entwicklungsgag ist auch die Erinnerungsfunktion, die mit der GPS-Navigation verbunden werden kann. Läuft der „First Else“-Besitzer am Briefkasten vorbei, kann er sich an die Post erinnern lassen oder eine Notiz erhalten, wenn eine bestimmte Person anruft. Mit welchen Handytarifen und bei welchen Anbietern der innovative Einhänder zu haben sein wird, ist leider noch nicht bekannt.

Ein mp3-Player, HSDPA-Technik zum Surfen, eine 5 MPixel-Cam und ein auf 32 Gbyte aufrüstbarer Speicher runden das Einhandhandy ab. Wie man die Handytarifanbieter kennt, werden diese sich nicht nehmen lassen, das „First Else“ schnell mit einem guten Handytarif oder Prepaidtarif nutzen zu können. Bis zum Frühsommer wird das „First Else“ in Deutschland für etwa 500,–€ zu haben sein.