Neuer Embedded Computer der Janz Tec AG

Die emPC-Familie hat vor einiger Zeit Nachwuchs bekommen: Basierend auf der neusten Höchstleistungs-Prozessor-Technologie stellt die Janz Tec AG das Embedded Computing System emPC-CX5 vor. Dieser Embedded PC ist mit einem Intel Core i5-520M Prozessor (2,4 GHz) und einem 2 GB SO-DIMM DDR3 Arbeitsspeicher, mit 1066 MHz ausgestattet. Er ist nicht für den Hausgebrauch konzipiert, sondern findet in industriellen Steuerungen Platz. Embedded PC sind äußerst robuste und zuverlässige Systeme, deren Bauteile auch für größere Anforderungen ausgelegt ist – beispielsweise in klimatisch ungünstigen Bedingungen oder wenn eine Wartung nur sehr schwer durchzuführen ist.

Technische Details des neuen Embedded PC
Der Core-i5 unterstützt die Intel-Active-Management-Technologie und ermöglicht dadurch die passwortgeschützte Fernbedienung von IPCs – ohne zusätzliche Hardware, etwa für Software-Updates oder für das Auslesen von System- und Komponenten-Informationen über Webbrowser. AMT funktioniert sogar bei heruntergefahrenem Rechner. Das System kann in Anwendungen in den Bereichen Medizintechnik, Automotive, Transport & Verkehr und den Märkten von Power & Energy sehr flexibel eingesetzt werden.

Ebenfalls neu bei dem emPC-CX5 ist das Gehäusedesign. Angepasst an das Janz CI ist der Embedded PC in grau-rot eloxiert erhältlich. Als Standard-Betriebssystem bietet Janz Windows CE 6.0 oder Linux an. Ergänzt mit CoDeSys verwandelt sich der emPC-CX5 in ein leistungsfähiges Steuerungssystem. Alle Systeme aus der Janz Tec emPC Familie können auch in Kombination mit einem Display geliefert werden, so dass auch Visualisierungsaufgaben einfach umzusetzen sind. Diese Displays sind mit und ohne Touchscreen lieferbar und dadurch besonders flexibel.