Mehr Gaming Power: Logitechs neue Optical Gaming Mouse G400

Gamer aufgepasst: Die Optical Gaming Mouse G400 ist der Nachfolger der MX518, Logitechs meistverkaufter Gaming-Maus aller Zeiten. Wer ab jetzt seine Mausbewegungen nahezu in Echtzeit genießen will, kommt an der G400 nicht mehr vorbei. Die Aufrüstung des DPI-Sensors und eine Erweiterung der Software für die Tastenprogrammierung verwandeln die G400 in ein unerlässliches Gaming Zubehör.

Die Arbeit an der Optical Gaming Mouse G400 war von Anfang an auf ein Ziel fokussiert:
Alles, was an der MX518 gut war, sollte übernommen und noch verbessert werden. Keine Veränderungen bei der Form, der Abtastpräzision, der Tastenanordnung oder der extremen Lebensdauer, die die Millionen von Gaming Fans im Laufe der Jahre so schätzen gelernt haben und auf die sie sich verlassen. Kurz gesagt: Die legendäre MX518 sollte noch besser werden.

Schnelligkeit und Präzision für Gewinner
Der 1.800 dpi-Sensor wurde zu einer höher auflösenden 3.600 dpi-Version aufgerüstet. Das ermöglicht schnellere Moves ohne ausholende Handbewegungen und ohne einen Verlust der Genauigkeit durch Erhöhung der Cursorgeschwindigkeit in der Windows Systemsteuerung. Die dpi-Einstellungen können nach wie vor während des Spiels verändert werden (auf 400, 800, 1.800 und jetzt auch 3.600 dpi). Da eine verbesserte Version des Sensors der MX518 verwendet wird, bietet die neue Maus trotz höherer Auflösung die gleiche Abtastpräzision (<0,5% Abweichung zwischen Cursor- und Handbewegung mit bis zu 140 IPS, abhängig von der Oberfläche).

High-Tech in einer Maus
Als nächste Erweiterung wurde die Signalrate von 125 auf 1.000 Signale pro Sekunde erhöht. Das ist die Obergrenze, mit der über USB kommuniziert werden kann. Dadurch werden alle Bewegungen und Tastenklicks vom Rechner nahezu in Echtzeit verarbeitet – Verzögerungen zwischen der Handbewegung und dem Geschehen auf dem Bildschirm gehören damit der Vergangenheit an. Und für noch mehr Freiheit ist das USB-Kabel dünner und um 25 % leichter als beim Vorgängermodell.

Auch die optionale Software für die Tastenprogrammierung wurde optimiert: Die Maus funktioniert in ihrem vorkonfigurierten Zustand auch ganz ohne Software hervorragend, viele Gamer nutzen aber gerne den zusätzlichen Vorteil, der mit der Tasten- und Abtastkonfiguration erzielt wird. Die Software zur Programmierung der Tastaturen der G-Series bietet deshalb jetzt auch Support für die Optical Gaming Mouse G400 – so kann ein Makro einmal erstellt und dann entweder mit einer G-Series-Tastatur oder der Optical Gaming Mouse G400 verwendet werden. Damit haben die User die Möglichkeit, die komfortable Drag-and-Drop-Oberfläche der Logitech Gaming Software und ihre zuverlässigen Funktionen zur automatischen Spieleerkennung, Makroaufzeichnung und Script-Erstellung zu nutzen. Die Logitech Gaming Software V 8.0 enthält bereits Profile für 210 Spiele. Neue Profile für Games, die nicht auf der Liste sind, lassen sich schnell und einfach erstellen.

Preise und Verfügbarkeit
Die Logitech Optical Gaming Mouse G400 ist ab Juni 2011 zum Einzelhandelspreis von 44,99 Euro (UVP) verfügbar. Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite www.logitech.com.