LANCOM Systems bringt neues Betriebssystem-Update LCOS 8.82 – Hochleistungspaket für WLAN-Hotspots

LANCOM Systems, der führende deutsche Hersteller professioneller Lösungen für VPN-Standortvernetzung und Wireless LAN-Infrastrukturen, erweitert sein Betriebssystem LCOS um viele neue Funktionen. Der Fokus liegt auf dem einfachen Aufbau leistungsstarker WLAN-Hotspots im Gastgewerbe, in Unternehmen und im Freizeit- und Bildungssektor. Für den Einsatz in der Hotellerie werden führende Managementlösungen wie Micros Fidelio unterstützt. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von Hotspot 2.0 / Passpoint gemäß dem WLAN-Standard IEEE 802.11u, mit dem sich Smartphones und Tablets vollautomatisch und sicher verschlüsselt an WLAN-Hotspots anmelden können.

Einfache Einrichtung, komfortable Nutzung, viele Funktionen Die Neuauflage der LANCOM Hotspot-Lösung erlaubt die schnelle, einfache Einrichtung von Hotspots aller Größenordnungen. Das Spektrum reicht von kleinen Hotspots mit nur einem WLAN-Router oder einzelnen Access Points bis zu Controller-basierten, öffentlichen Funknetzen mit hunderten von Geräten.

Die Lösung bietet vielfältige Anmeldemöglichkeiten: anonym nach Bestätigung von AGBs, über Benutzernamen und Passwort, über Zugangs-Voucher oder über die Zusendung der Passwörter per SMS. Aus Sicherheitsgründen kann der Datenverkehr aus dem Hotspot vollständig vom übrigen LAN getrennt werden. Verschiedenen Benutzergruppen können individuelle Bandbreiten zugewiesen werden. So lassen sich zum Beispiel VIP-Angebote realisieren.

Einen deutlichen Komfortgewinn vor allem für Stammkunden mit Smartphones und Tablets bietet die Möglichkeit, bekannte WLAN-User wieder zu erkennen und ohne erneute Eingabe der Zugangsdaten vollautomatisch am Hotspot anzumelden.

Integration in führende Hotelmanagementsysteme
Zusätzlich wird ab sofort die Integration und Abrechnung der WLAN-Hotspot Nutzung über Property Management Systeme (PMS) mit FIAS-Schnittstelle, wie zum Beispiel Micros Fidelio, unterstützt. Die Identifikation am Hotspot sowie gegebenenfalls die Abrechnung der Kosten für die Internet-Nutzung erfolgen damit beispielsweise einfach über die Zimmernummer und den Namen des Gastes. Diese Funktion wird als kostenpflichtige Option angeboten.

Hotspot 2.0 – Verschmelzung von Mobilfunknetz und WLAN-Hotspots Mit der Unterstützung von Hotspot 2.0 werden LANCOM WLAN-Hotspots so einfach nutzbar wie Mobilfunk: Smartphones, Tablets oder Laptops erkennen geeignete Hotspots selbständig und melden sich über Authentifizierungsmethoden mit SIM-Kartendaten, Zertifikaten oder Benutzername und Passwort automatisch an. Eine zusätzliche Eingabe von Login-Daten ist nicht erforderlich. Die Anmeldung und Datenübertragung erfolgen verschlüsselt, so dass die Anwender öffentliche Hotspots ebenso sicher nutzen können wie das Mobilfunknetz. Erste Smartphones unterstützen bereits Hotspot 2.0, viele weitere Geräte können Herbst 2013 durch ein Software-Update nachgerüstet werden.