Kenwood: Vier neue Autoradios mit Bluetooth-Freisprechfunktion

Brandaktuell zur Leipziger AMICOM bringt Kenwood gleich eine ganze Modellreihe an Autoradios mit integrierter Bluetooth-Freisprecheinrichtung an den Start.

Bluetooth, namentlich eine Hommage an den besonders kommunikativen Wikinger-König Blauzahn, dient in vielen Bereichen als drahtloser Übertragungsstandard und erfreut sich besonders im Auto wachsender Beliebtheit. Kenwoods Antwort auf diesen Trend sind insgesamt vier neue Autoradios mit Bluetooth-Freisprechfunktion zu einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis.

Der kleinste Newcomer der Bluetooth-Familie ist der CD-Receiver Kenwood KDC-BT30. Er hat ein Bluetooth-Modul mit Freisprechfunktion vom Spezialisten Parrot integriert, das mit diversen Einstellmöglichkeiten wie Echo-Unterdrückung, Rauschdämpfung und Mikrofonpegel für gute Sprachverständlichkeit sorgt. Dank dem bereits integrierten Freisprechmikrofon in der Frontblende sind das aufwendige Verlegen eines Anschlusskabels und Einbauen eines externen Mikrofons überflüssig. Der KDC-BT30 bietet solide Ausstattung, einen frontseitigen AUX-Eingang, perfektes MP3-Handling und überzeugt mit hervorragender Soundqualität und hoher Bedienerfreundlichkeit.

Kenwoods KDC-BT40U ist ebenfalls mit einer Bluetooth-Freisprechanlage samt integriertem Mikrofon ausstaffiert, die technisch dem des KDC-BT30 entspricht und dank der Einstellmöglichkeiten die gleiche Sprachqualität erzielt. Für umfangreiches Entertainment besitzt der KDC-BT40U zusätzlich zum AUX-Eingang einen frontseitigen USB-Anschluss, über den Audiodaten von mobilen Speichermedienwiedergegeben werden können. Über einen neuen iPod-Digitalanschluss lassen sich außerdem alle iPods der aktuellen Generation über das Originalkabel direkt mit dem Autoradio verbinden und selbst für Apples iPhone und iPhone 3G/GS ist der KDC-BT40U anschlusstechnisch bereits gerüstet.

Auch der Kenwood KDC-BT50U überzeugt mit kompletter Apple-Connectivity und besitzt einen frontseitigen AUX- und USB-Eingang sowie eine Freisprechfunktion ohne zusätzlichen Einbauaufwand. Optional lässt sich noch ein weiteres Freisprechmikrofon anschließen und zudem ist das erweiterte Bluetooth-Modul für Audiostreaming (A2DP) ausgelegt. So können auf dem Handy gespeicherte Audio-Files ausgelesen und in exzellenter Soundqualität über das Autoradio wiedergegeben werden. Zu den weiteren Highlights des KDC-BT50U gehören ein großes, zweizeiliges DOT-Matrix-Display, Bedien- und Menüanzeigen in sechs Sprachen, Dual-Zone und ein umfangreicher “System QEX“-Equalizer. Eine variable Tastenbeleuchtung, neue iPod-Funktionen und drei Vorverstärkerausgänge runden das pralle Ausstattungspaket ab.

Topmodell der neuen BT-Reihe ist der CD-Receiver Kenwood KDC-BT60U mit Flip-Down Front und IR-Fernbedienung. Das integrierte Parrot-Modul mit Bluetooth-Version 2.1+ EDR bietet eine hohe Datenrate und Audiostreaming vom Handy. Für die Freisprechfunktion gehört ein externes Mikrofon mit zum Lieferumfang. Optisch ist der KDC-BT60U ein echter Leckerbissen. Die schlichte wie edle Front dominieren nur ein Drehregler mit radialer Bedienwippe und ein großes, fünfzeiliges DOT-Matrix-Display mit sechssprachiger und grafisch variabler Anzeige. Zudem lässt sich die Display- und Tastenbeleuchtung farblich individuell einstellen. Mit dem integrierten “Sound Excellence DSP“ eröffnet der KDC-BT60U HiFi-Gourmets bis hin zur Laufzeitkorrektur ein breites Feld an Klangtuningmöglichkeiten und drei Vorverstärkerausgänge mit 4 Volt garantieren beste Signalübertragung zu externen Endstufen. Neben mobilen USB-Speichermedien finden natürlich iPods und iPhones digitalen Anschluss und lassen sich über den Kenwood bequem steuern.

Alle vier neuen Bluetooth-CD-Receiver sind ab April 2010 lieferbar.

Besuchen sie Kenwood vom 10.-14.April auf der AMICOM in Leipzig in Messehalle 5.