Kamerataschen Katoomba von Hama

Spezielle Fotorucksäcke sind eine mehr als praktische Erfindung. Das Equipment ist durch Rundumpolster sicher geschützt und durch diverse Inneneinteiler und Außentaschen auch übersichtlich verstaut. Selbst die größere und damit meist auch schwerere Ausrüstung lässt sich noch bequem auf dem Rücken transportieren.
Hama stellt zur photokina eine neue Rucksack-Serie vor, die noch einen Schritt weiter geht. Die Modelle „Katoomba“ werden mit nur einem Schultergurt getragen und lassen sich mit einem Griff schnell nach vorne vor den Körper ziehen. Ohne die Tasche abnehmen zu müssen, ist so alles ruckzuck griffbereit.

Für Rechts- und Linksträger
Die kleinere Ausführung, Katoomba 150, ist in zwei Varianten erhältlich. Je nachdem, ob man das Gewicht lieber über der rechtern oder der linken Schulter tragen will, kann man das Modell L oder R wählen.
Diese Entscheidung muss man bei den beiden größeren Modellen nicht bereits im Vorfeld treffen. Das sogenannte „Two-Shoulder-Sliding-System“ ermöglicht das Verschieben des Tragegurts nach rechts oder links, was natürlich auch jederzeit wieder in die andere Richtung rückgängig gemacht werden kann.

Allen gemein ist der schnelle Zugriff auf das Equipment. Die Frontklappe verhindert ein unbeabsichtigtes, zu weites Öffnen des Hauptfachs und damit das Herausfallen der wertvollen Ausrüstung.