JVC KENWOOD und RealD gehen Partnerschaft ein

Die JVC KENWOOD Holdings, Inc. gibt eine neue Partnerschaft mit RealD, dem weltweit führenden Unternehmen für 3D-Imaging Produkte, bekannt. Auf der Basis einer 30-jährigen Erfahrung entwickelt RealD realistische und unterhaltsame 3D-Erfahrungen für Kinos rund um den Globus und beherrscht den größten Weltmarktanteil für 3D-Imaging Produkte für Cinema-Anwendungen und den professionellen Einsatz.

JVC KENWOOD verfolgt das Ziel, professionelle und innovative 3D-Produkte für verschiedene Bereiche, einschließlich Film, zu entwickeln und zu vermarkten. Diese Produkte werden eine Kombination aus den hochmodernen AV-Technologien des Tochterunternehmens Victor Company of Japan, Ltd. (JVC) und den weltweit führenden 3D-Aufnahme- und Wiedergabetechnologien von RealD sein. Darüber hinaus werden von RealD patentierte Komponenten in JVC Produkte integriert.

„Wir freuen uns, eine Partnerschaft mit RealD einzugehen, der weltweiten Nummer 1 in der 3D-Technologie fürs Kino. Dies ermöglicht uns, unsere beständige Erfolgsgeschichte in der Entwicklung von Technologien für Hollywood und verwandte Märkte weiter fortzuschreiben“, sagt Haruo Kawahara, Vorstandsvorsitzender, Präsident und CEO der JVC KENWOOD Holdings, Inc. states. „Wir sind zuversichtlich, das dieser Schritt zu einem dramatischen Anstieg unseres 3D-Imaging Geschäfts führen wird.“

JVC KENWOOD will durch die Partnerschaft seine professionellen 3D-Imaging Produkte weiterentwickeln und somit auch deren Absatz steigern. Wie zum Beispiel den 3D-Monitor GD-463D10, der gleich nach der Markteinführung für seine feine Gradation und natürliche Farbwiedergabe gelobt wurde und den Image Processor IF-2D3D1, der 3D-Produzenten hilft, ihren Workflow zu optimieren.

„Durch diese Partnerschaft mit JVC werden hochwertige Displays entstehen, die in der Lage sind, außergewöhnliches 3D-Material darzustellen. Wir freuen uns darauf, dass JVC unsere 3 Jahrzehnte umfassende Erfahrung in 3D-Technologie nutzen wird, um alle Möglichkeiten ihrer einzigartigen 3D-Wiedergabeprodukte voll auszuschöpfen“, sagt Michael V. Lewis, Vorstandsvorsitzender und CEO von RealD states.