Innovationen auf dem Festplattenmarkt

Das Jahr 2012 bringt nicht nur eine andere Zahl im Kalender, sondern auch jede Menge Innovationen im Festplattenbereich. So brachte Seagate direkt zu Beginn des neuen Jahres die mit 4TB größte Festplatte der Welt auf den Markt. Direkt gekontert von Hitachi, einem japanischen Festplattenhersteller, der daraufhin ebenfalls die Ansage für eine externe Festplatte mit 4TB machte. Doch bei all diesen neuen Techniken und angedeuteten Quantensprüngen in der Technik fragt sich der einfache User, ob diese neuen Features auch wirklich für ihn notwendig sind und vor allem, ob sie wirklich hakten was sie versprechen? Viele Online-Portale mit aktuellen Festplatten Tests geben besonders dem Laien oder dem Unentschlossenen hilfreiche Ratschläge und Tipps wenn es darum geht sich für das richtige Festplattenmodell zu entscheiden.

Aktuelle Festplatten im Test
Zu Beginn des Jahres 2012 gibt es besonders zwei große Diskussionspunkte auf dem Festplattenmarkt. Zum einen die Frage, ob man sich für USB2.0 oder direkt für eine USB3.0 Festplatte entscheiden soll und zum anderen steht man stets vor der Entscheidung zwischen einem normalen HDD Gerät und der neuen SSD Festplatte, wobei beim Kauf vieler neuen Computer bei vielen Herstellern wie ASUS, die neue Technik schon standardmäßig verbaut wird. Zwar zweifeln viele Käufer noch an den Fähigkeiten der SSD und stellen besonders die Abfälligkeiten für Störungen und die kurze Lebensdauer in Frage, aber all diese Punkte sind inzwischen mehr als unbegründet da sich die neue Technik mit großen Schritten nach vorne bewegt hat. Viel interessanter ist die Diskussion über die beiden Bussysteme USB2.0 und USB3.0. Natürlich wird sich demnächst der mit bis zu 500Bbyte/s Übertragungsrate durchsetzen, wobei aber aktuell die meisten Systeme noch kein USB3.0 nutzen können. Daher stellen sich viele Interessenten die Frage, ob sich die Mehrinvestition beim momentanen Stand der Technik schon lohnt? Da das USB Bussystem aber abwärtskompatibel ist und ein USB3.0 Gerät auch über einen 2.0 Anschluss funktioniert gilt der einfache Gedanke, dass wenn man seine Hardware langfristig auf top Niveau nutzen möchte, man jetzt schon im Voraus in die neue Technik investieren sollte.