Hochgeschwindigkeits-Internet für über 8,5 Millionen Haushalte

Hochgeschwindigkeits-Internet für weitere Haushalte in Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Schleswig-Holstein: Ab sofort versorgt Kabel Deutschland auch Ahrensburg, Barmstedt, Elmshorn, Germersheim, Großhansdorf, Herzberg, Saarlouis, Sonthofen, Straubing und Wörth sowie viele umliegende Städte mit bis zu 100.000 Kbit/s im Download. Bislang konnten diese Kabelkunden bereits mit bis zu 32.000 Kbit/s im Internet surfen. Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber hat nun schon über 8,5 Millionen Haushalte in 13 Bundesländern für Hochgeschwindigkeits-Internet modernisiert. Im Laufe des Jahres 2012 beabsichtigt das Unternehmen, bis zu 100.000 Kbit/s-schnelle Internetzugänge nahezu in seinem gesamten aufgerüsteten Verbreitungsgebiet einzuführen. Bis Ende März 2013 werden zudem 1,1 Millionen Haushalte vorwiegend in ländlichen Gebieten erstmals schnelles Internet über das Kabelnetz erhalten.

Kleine Städte und Gemeinden profitieren ebenfalls
Auch Orte und Gemeinden in der Umgebung der nun für Hochgeschwindigkeits-Internet modernisierten Städte können von bis zu 100.000 Kbit/s im Download und bis zu 6.000 Kbit/s im Upload profitieren:

Bayern:
Sonthofen sowie die umliegenden Gemeinden Bad Hindelang, Blaichach, Burgberg, Fischen, Immenstadt, Missen-Wilhams und Oberstdorf
Straubing und Bogen

Niedersachsen:
Herzberg sowie die umliegenden Orte Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Duderstadt, Hattorf, Osterode, Walkenried und Wieda

Rheinland-Pfalz:
Germersheim und Wörth sowie die umliegenden Orte Bellheim, Herxheim, Jockgrim, Kuhardt, Rheinzabern und Rülzheim

Saarland:
Saarlouis sowie die umliegenden Orte Beckingen, Bous, Dillingen, Ensdorf, Nalbach Rehlingen-Siersburg, Saarwellingen, Schwalbach, Überherrn, Wadgassen und Wallerfangen

Schleswig-Holstein:
Ahrensburg und Großhansdorf sowie die umliegenden Orte Ammersbek, Hoisdorf, Kasseburg, Kuddewörde, Lütjensee, Siek und Trittau
Elmshorn und Barmstedt sowie die umliegenden Orte Horst und Kiebitzreihe

Bedarf nach höheren Bandbreiten steigt kontinuierlich
Hohe Bandbreiten werden immer wichtiger, da es in Haushalten zunehmend mehr internetfähige Geräte wie Laptop, Netbook, Handy oder Smartphone gibt, mit denen die Bewohner gleichzeitig auf den Internetanschluss zugreifen. Außerdem erfordern Online-Videos oder aufwändige Programm-Aktualisierungen (Software-Updates) höhere Geschwindigkeiten. Mit einem leistungsfähigen Internetzugang profitieren Nutzer von schnellen Übertragungszeiten und guter Bildqualität – auch wenn die ganze Familie parallel online ist.

Internet- und Telefonpaket für 19,90 Euro pro Monat im ersten Jahr
Neukunden erhalten bereits für 19,90 Euro monatlich eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100.000 Kbit/s, einen Upload von bis zu 6.000 Kbit/s und eine Telefon-Flatrate für kostenlose Gespräche in das deutsche Festnetz. Im zweiten Jahr fallen für das Internet- und Telefonpaket 39,90 Euro pro Monat an. Bei „Internet & Telefon 100“ besteht die Möglichkeit, die Geschwindigkeit flexibel zu testen: Neukunden können auf Wunsch auch innerhalb der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten zum bis zu 32.000 Kbit/s-schnellen Internet- und Telefonpaket wechseln. In diesem Fall beginnt eine neue Mindestvertragslaufzeit mit 12 Monaten. Wer eines der Internet- und Telefonpakete mit Geschwindigkeiten von bis zu 32.000 Kbit/s und bis zu 100.000 Kbit/s nun online bestellt, erhält zudem aktuell eine Gutschrift von 30 Euro und einen kostenfreien WLAN-Router mit N-Standard. Die Verfügbarkeit der Internetprodukte lässt sich unverbindlich im Internet unter www.kabeldeutschland.de, Stichwort Verfügbarkeitscheck, prüfen. Möchten Internet- und Telefonkunden von Kabel Deutschland ihre gebuchte Geschwindigkeit erhöhen, finden sie Informationen zu den Möglichkeiten und Konditionen unter www.kabeldeutschland.de/portal.

Kabelmodem und Installation sind kostenlos
Das erforderliche Kabelmodem für einen Internet- und Telefonanschluss erhalten Kunden während der Vertragslaufzeit kostenlos von Kabel Deutschland. Qualifizierte Fachkräfte richten den Anschluss ein – ohne zusätzliche Kosten für diesen Service. Auch für drahtloses Surfen stehen verschiedene Endgeräte zur Verfügung. Die einmalige Bereitstellungsgebühr für alle Internet- und Telefonprodukte beträgt 29,90 Euro. Weitere Informationen finden sich unter www.kabeldeutschland.de.

Modernes Glasfaser-Kabelnetz sorgt für schnelles Internet
Das moderne Kabelnetz besteht sowohl aus leistungsfähigen Glasfaser- wie auch Koaxialkabeln. Das Glasfaser-Koaxialkabel-Netz ermöglicht mit dem Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0 Downloadgeschwindigkeiten von derzeit bis zu 100.000 Kbit/s. Aus technischer Sicht wären bereits heute bis zu 400.000 Kbit/s möglich. Das Kabel ist damit eine zukunftsfähige Infrastruktur, die schnellste Internetverbindungen bereitstellt.