Geprüfte Technik: Polarisationstechnologie gewinnt beim 3D Blindtest

100 Probanden, 100 Antworten und ein Ergebnis: Im Direkt-Vergleich der zwei 3D-Technologien gewinnt die Polarisationstechnologie eindeutig gegenüber der Shutter-Technologie: Zwei Drittel (65 Prozent) der Befragten bevorzugen die Polarisationstechnologie, wohingegen nur ein Drittel (35 Prozent) die Shutter-Technologie bevorzugt. 70 Prozent der Probanden sind mit dem Komfort der Polarisationsbrillen sehr oder äußerst zufrieden. Dasselbe sagen nur 23 Prozent über die batteriebetriebenen Shutter-Brillen. Bei der Bildqualität liegen die beiden Technologien zwar nah beieinander, die Polarisationstechnologie hat aber Vorteile bei der Brillanz und Auflösung (Detailtreue/Schärfe) der Bilder, wenn man etwas weiter vom Fernsehgerät weg sitzt. Zudem nimmt ein signifikanter Teil der Befragten (26 Prozent) bei der Shutter-Technologie ein Flimmern wahr. Die sind nur einige der Ergebnisse eines unabhängigen 3D Blindtests, den TNS Infratest Anfang August 2011 im Auftrag von LG Electronics durchführte. Die Kriterien Komfort und Bildqualität sind laut Ergebnis von TNS Infratest für den Kaufentscheid am wichtigsten. Preis und Design, beides ebenfalls wichtige Treiber für den Kauf, sind Komfort und Bildqualität klar nachgeordnet.

20 Minuten 3D-Fernsehen in Wohnzimmer-Atmosphäre
Ein Teststudio verwandelte sich für zwei Tage in ein 3D-Wohnzimmer. Weiße Wohnzimmermöbel sorgten für eine entspannte Atmosphäre, schwarze Verblendungen garantierten, dass die Geräte von den Probanden markenunabhängig bewertet wurden. Auch die 3D-Brillen waren unkenntlich gemacht, die Probanden wurden anfangs auf die zwei Technologien hingewiesen und welche Brille mit welchem TV das entsprechende 3D Bild liefert. Um Neutralität und technische Fachkomptenz des Testverfahrens sicherzustellen, wurde Roland Seibt, Leiter Test & Technik des rennomierten Fachmagazins „Video-HomeVision“ hinzugezogen. Der international gefragte TV-Experte überwachte als neutrale Instanz den Testaufau, die Kalibration der Geräte, die Raumaustattung und die praktische Durchführung. „Der Testaufbau garantierte uns vollkommene Neutralität bei der Beurteilung des 3D Empfindens und somit letztendlich der Ergebnisse“, so Michael Wilmes, Manager Public Relations bei der LG Electronics Deutschland GmbH. „Die Testergebnisse liefern uns den unabhängigen Beweis, dass für den Konsumenten die Polarisationstechnologie nur Vorteile bringt. Neben dem unbestreitbaren Komfort der leichten Polfilterbrillen überzeugt vor allem die flimmerfreie Bildqualität, die zu wenig bis gar keinem Unwohlsein bei den Konsumenten führt.“

Ergebnisse, die für sich bzw. Polarisationstechnologie sprechen Aus dem zehnminütigen Fragebogen wertete TNS Infratest innerhalb von knapp zwei Wochen die Ergebnisse aus. Hier einige Fakten im Überblick:

· Zwei Drittel (65 Prozent) der Befragten bevorzugen die Polarisationstechnologie, wohingegen nur ein Drittel (35 Prozent) die Shutter-Technologie bevorzugt.
· Knapp die Hälfte der Befragten (47 Prozent) gibt an, dass sie körperliche Beschwerden bei der Shutter-Technologie haben.
· Ein signifikanter Anteil der Probanden nehmen bei der Shutter-Technologie ein Flimmern wahr (26 Prozent)
· Unabhängig vom Preis geben 48 Prozent der Testpersonen an, mit hoher Wahrscheinlichkeit das Gerät mit Polarisationstechnologie zu kaufen. Das Gerät mit Shutter-Technologie würden nur 29 Prozent mit hoher Wahrscheinlichkeit kaufen.
· Die Probanden vermuteten, dass die beiden Testgeräte bei der Anschaffung gleich viel kosten – der Durchschnittspreis wurde mit ca. 2.100 Euro angegeben.
· Das Preis-Leistungsverhältnis des TVs mit Polarisationstechnologie empfinden die Probanden als deutlich angemessener (500 Euro billiger als der Shutter-TV) Nicht mal 20 Prozent der Befragten haben die Hersteller der Geräte richtig erkannt.

Auch für TNS Infratest war der Testablauf sowie die Ergebnisse aufschlussreich: „Wir als Marktforscher verfolgen die Entwicklungen im Technologie-Sektor natürlich ebenfalls besonders aufmerksam“, so Dirk Sperrfechter, Director bei TNS Infratest München. „Besonders in dem häufig von Herstellern und Fachhandel besprochenen Punkt Bildqualität hatten wir mit signifikanteren Abweichungen bzw. einem Vorteil für die Shutter-Technologie gerechnet. Es hat sich deutlich gezeigt, dass die wahrgenommene Bildqualität bei dem Polfilter-TV von den Probanden besser beurteilt wurde.“