Europa-Premiere auf der gamescom 2011: LG stellt den 3D-Monitor DX2000 mit Eyetracking-Technologie vor

Optimales 3D-Bild, auch aus verschiedenen Sichtwinkeln, und das ganz ohne Brille? Auf der gamescom, der weltweit größten Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung, vom 7. bis 21. August 2011 in Köln, präsentiert LG einen Monitor, der dank Eyetracking-Technologie ein 3D-Bild aus diversen Sichtwinkeln bietet, das mit dem bloßen Auge erkennbar ist. Mit einer Bildschirmdiagonale von 50,8 Zentimeter (20 Zoll) ist der DX2000 ein Entertainment-Display mit vollem Funktionsumfang, welches Spiele, Filme und Bilder packend realistisch wiedergeben kann.

Mitten drin, ohne lästige Brillen — die Eyetracking-Technologie
„Mit einer kompletten Linie von 3D-fähigen Fernsehern, Laptops, Projektoren, Monitoren und Smartphones hat sich LG als unangefochtener Branchenführer im Bereich der 3D-Technologie etabliert“, sagt Michael Wilmes, Manager Public Relations LG Deutschland. „Für das Unternehmen LG war es schon immer selbstverständlich, dass 3D Technologie früher oder später ohne Brillen auskommen muss und wird. Der DX2000 gibt einen weiteren Einblick in die Produktwelt der Zukunft.“

Kamerasensor in Echtzeit — 3D in einer neuen Dimension
Die 3D-Unterstützung des DX2000 basiert auf einer brillenlosen Parallaxenbarrieren-Technologie, die mit Eyetracking-Technologie arbeitet. Diese ermöglicht die freiäugige Einschätzung von Entfernungen als Grundlage des räumlichen Sehens. Bei der bisherigen brillenlosen 3D-Technologie müssen sich die Zuschauer meist innerhalb eines eng beschränkten Sichtwinkelfeldes und in einer bestimmten Entfernung vor dem Bildschirm aufhalten, um die 3D-Bilder sehen zu können. Die Eyetracking-Technologie des DX2000 nutzt einen speziellen Kamerasensor, welcher am Monitor angebracht ist und Veränderungen der Augenstellung des Nutzers in Echtzeit erkennt. Anhand dieser Informationen berechnet der Monitor blitzschnell den Sichtwinkel und die Position des Zuschauers und justiert das Bild so nach, dass ein optimaler 3D-Effekt entsteht. Schon beim Smartphone P920 OPTIMUS 3D setzt LG auf diese Technologie — mit dem DX2000 können 3D-Inhalte ohne Brille jetzt auf einem noch größeren Display wiedergeben werden. Neben der Wiedergabe von vorhandenem 3D-Content bietet der DX2000 auch eine höchst anspruchsvolle Funktion zur Umwandlung von 2D-Inhalten in 3D, was bereits vorhandene Filme und Spiele in eine neue Dimension versetzt.

Der DX2000 Monitor, der diesen Monat bereits in Korea verfügbar sein wird, kommt bis Ende des Jahres 2011 weltweit auf den Markt.