Eo-Link: WebStation 171 – Erstes 7 Zoll-Tablet mit Google Android verfügbar

Eine preiswerte und auf Open Source basierende Alternative zum iPad gibt es bei Eo-Link, Mannheim. Die kompakte Camangi WebStation 171 bietet alle Funktionen für ein modernes digitales Leben – und dazu die Entwicklungsmöglichkeiten des offenen Standards Android.

In klarem und formschönen Design präsentiert sich das erste 7-Zoll-Tablet mit dem Betriebssystem Google Android. Mit 12 x 20 x 1,45 cm hat die WebStation 171 genau die richtigen Abmessungen für unterwegs. Mit etwa 390 Gramm ist das Gerät zudem annähernd halb so schwer wie bekannte Konkurrenz-Tablets und bringt nur ein Drittel eines herkömmlichen Netbooks auf die Waage.

Internet, Multimedia und viele kostenlose Apps
Das praktische Internet-Tablet verfügt über einen integrierten Browser und einen Multimedia-Player. Es kann aber auch als digitaler Bilderrahmen, e-Book-Reader und für viele weitere Anwendungen genutzt werden, zum Beispiel als Mail-Client, Wetterstation sowie Kalender oder Rechner. Da manche dieser Anwendungen ein Aufstellen des Tablets erfordert, liefert Eo-Link einen Standfuß mit Saugnäpfen gleich mit. Viele Apps von Campangi Market, die meisten sind kostenlos erhältlich, erweitern die Funktionen je nach Bedarf.

Praktisch unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten
„Durch das kompakte Format, das geringe Gewicht und die vielen unterschiedlichen Apps wird die WebStation sehr unterschiedlich eingesetzt“, plaudert Heinrich Tsai, Geschäftsführer von Eo-Link, aus den ersten Kunden-Erfahrungen. „Während manche Kunden die WebStation neben dem Schreibtisch stehen haben und hier News Ticker oder sich selbst aktualisierende Google News zur ständigen Verfügung haben, nehmen sie andere zum Musikhören mit, mal über die eingebauten Lautsprecher, mal über den mitgelieferten Kopfhörer. Sehr häufig stellen sich Kunden die WebStation an einer markanten Stelle in der Wohnung auf um sozusagen im Vorbeigehen mit einem Blick über neu eingetroffene E-Mails informiert zu sein.“

Bewährte Hardware-Plattform mit großem Datenspeicher
Die ausgereifte Hardware der WebStation 171 schafft gute Voraussetzungen. Der 7-Zoll-Touch-Screen aus gehärtetem Glas bietet hochauflösende Darstellung mit 800 x 480 Pixeln und 16 Millionen Farben. Die Eingabe kann bequem mit dem Finger, aber auch mit einem Stift erfolgen. Ein G-Sensor stellt die Anzeige bei Lageveränderung automatisch um.

Als CPU kommt PXA303 von Marvell mit 624 MHz zum Einsatz. Der Speicher bietet Platz für mehr als 10.000 elektronische Bücher, das ist dreimal mehr als bei herkömmlichen e-Book-Readern. Das System Memory umfasst 128 MByte Mobile DDR und an Flash-Speicher stehen 256 MByte NAND zur Verfügung. Eine Micro SD-Card mit 8 GByte ist als Zubehör erhältlich.
Eingaben erfolgen über ein Soft-Keyboard auf dem Touchscreen. Per USB kann aber auch eine externe Tastatur angeschlossen werden. Zwei hochwertige 1 Watt-Lautsprecher (8 Ohm) sorgen für den optimalen Sound. GPS ist ebenfalls integriert. Per Wi-Fi findet die WebStation Anschluss an gängige WLAN-Router.

Der Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 4000 mAh reicht für vier Tage Stand-by (ohne GPS und Wi-Fi-Connect) und vier bis fünf Stunden Betrieb im Internet- oder Multimedia-Modus.

Open Source statt Software-Monopol
Das Open-Source-Betriebssystem macht den Besitzer der Camangi WebStation 171 unabhängig von bestimmten Software-Anbietern. Die Web-Station 171 ist aber auch ideal für Android-Entwickler, die für ihre Programme eine praktikable und rechtlich nicht eingeschränkte User-Hardware-Plattform suchen.

Die Camangi WebStation 171 passt gut zu ISPs, die die offene Plattform als Bundle anbieten können, zum Beispiel mit einem UMTS-Stick. Aber auch für Content-Anbieter ist das Tablet als Ausgabegerät für den Massenmarkt sehr interessant. So wird die Camangi WebStation 171 vom momentanen iPad-Boom profitieren und für viele Endkunden die bessere Alternative zu bekannten Monopolen sein.

Preise, Verfügbarkeit und Lieferumfang
Die WebStation 171 ist ab sofort exklusiv über den Importeur Eo-Link aus Mannheim zu beziehen, der ebenfalls sämtliche erforderlichen Post-Sales-Aktivitäten abwickelt oder sich direkt aus Mannheim um Garantiefälle kümmert, einen Service, den insbesondere Reseller schätzen, die ihre Produkte bisher direkt vom Hersteller bezogen hatten.

Die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch sowie Spanisch und asiatische Sprachen sind integriert und können vom Benutzer per Menü je nach Bedarf geändert werden.

Das vielseitig verwendbare Tablet kostet den Endkunden 299 EUR inklusive MwSt. und ist zurzeit in Perl-Weiß erhältlich. Weitere Versionen in Piano-Schwarz sowie Pink werden in Kürze erhältlich sein. Ausgeliefert wird die WebStation mit Netzteil, Schutzhülle für unterwegs sowie Kopfhörern und einem Standfuß.

Wiederverkäufer erhalten bei der Abnahme größerer Stückzahlen auf Anfrage Sonderkonditionen direkt bei Eo-Link, ebenso erhalten Bildungseinrichtungen Sonderkonditionen.