Energiesparende Lampen ohne gefährliches Quecksilber

Im Zusammenhang mit dem heiß diskutierten Glühbirnenverbot fällt von Gegnern immer wieder das Stichwort Quecksilber. Das Schwermetall gilt als extrem umweltschädlich, was nicht nur bei der Entsorgung ausgedienter Energiesparlampen zum Problem wird, sondern auch dann, wenn im normalen Haushalt eine Lampe zu Boden fällt und zerbricht.

Ganz ohne Quecksilber
Aber es geht auch ganz anders, wie der Hersteller Hama in seinem umfangreichen XAVAX-Lampensortiment zeigt. Zum einen sind sogenannte Halogenglühlampen von XAVAX auf dem Markt, die wie altbekannte Glühbirnen aussehen, im Inneren aber mit einer neuen Halogentechnik ausgestattet sind. Dadurch werden rund 25 Prozent Stromersparnis erreicht. Sie liefern sofort die volle Lichtleistung, geben ein gemütlich warmes Licht, sind dimmbar, in den Gewindegrößen E 14 und E 27 und als Glühlampen oder Reflektorlampenversion oder aber in Kerzenform erhältlich.

LED-Lampen: quecksilberfrei und sparsam
Eine weitere energiesparende und völlig quecksilberfreie Alternative sind LED-Lampen, deren Stromersparnis gegenüber herkömmlicher Glühlampen bei über 80 Prozent liegt. Im XAVAX-Sortiment finden sich derzeit mehr als dreißig unterschiedliche LED-Varianten in diversen Formen und Größen. Alle XAVAX LED-Lampen sind in zwei Lichtfarben lieferbar. Neutral-Weiß für technische Anwendungen oder in Warm-Weiß für die stimmungsvolle Beleuchtung im Wohnbereich. Die extrem lange Lebensdauer von rund 25.000 Stunden sind ein weiteres umweltfreundliches Argument.