CES 2011: Seagate präsentiert neue GoFlex-Zertifizierung für OEM-Partner

Entwicklungsschub für das digitale Home Entertainment: Auf der morgen startenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas stellt Seagate (NASDAQ: STX), weltweit führender Hersteller von Festplatten und Speicherlösungen, ein neues Zertifizierungsprogramm für Drittanbieter vor. Unternehmen, die an dem Certified GoFlex Storage System teilnehmen, können ihre Produkte ab sofort mit Slots zur Unterstützung von externen Laufwerken der Wechselfestplatten-Familie GoFlex ausstatten und damit gezielt die Vermarktung Slot-basierter Elektronikgeräte und externer Speichermodule unterstützen. Mit der Zertifizierung zeichnet Seagate diejenigen Produkte von Drittanbietern aus, welche die Spezifikationen für die Unterstützung ultraportabler Laufwerke erfüllen, die dem Certified GoFlex Storage System entsprechen. Zudem erfüllt das Certified GoFlex Storage System die demnächst geltende USM™-Spezifikation (Universal Storage Module) der SATA-IO.

Verwandlung: Aus GoFlex-Laufwerken werden leicht bedienbare Speichermodule
Die im Mai 2010 eingeführte GoFlex-Familie stellt eine Weiterentwicklung der externen Festplatten für Verbraucher dar und bietet Drittanbietern die Möglichkeit, zahlreiche Speicherprodukte und Schnittstellen zu nutzen, die genau auf die Anforderungen der Verbraucher zugeschnitten sind.

Da die ultraportablen GoFlex-Laufwerke von Seagate auch der neuen SATA USM™ Spezifikation entsprechen, können Drittanbieter nun für GoFlex zertifizierte Produkte herstellen, die solche wechselbaren Cartridge-Module unterstützen. Somit können sich die GoFlex-Laufwerke von einem externen Speichergerät in ein leicht bedienbares, abnehmbares Speichermodul wandeln. Nutzer haben damit die Möglichkeit, mit einer Vielzahl unterschiedlicher Home-Entertainment-Geräte auf ihre persönlichen digitalen Inhalte wie beispielsweise Musik, Filme oder Fotos zuzugreifen – ohne dabei auf Computerumgebungen angewiesen zu sein.

Die Spezifikation SATA USM setzt einen Standard für die Unterstützung von externen Speichergeräten durch Unterhaltungsgeräte. Mit Modulen, die dieser Spezifikation entsprechen, können Verbraucher unmittelbar mit unterschiedlichen Elektronikgeräten auf digitale Inhalte zugreifen und diese nahtlos zwischen den Geräten übertragen.

Seagate und OEM-Partner auf der CES
Auf der diesjährigen CES wird Seagate unterschiedliche Anwendungen zeigen, die dank der Zertifizierung Certified GoFlex Storage System mit USM-Geräten möglich sind. Zahlreiche Hersteller wie Antec, GIEC, Hi-Sense, Ionics und Thermaltake stellen zudem Prototypen mit der neuen Zertifizierung Certified GoFlex Storage System aus. Die Produktpalette reicht dabei von Media-Playern und Set-Top-Boxen bis zu Computern und Fernsehgeräten. Jedes Produkt verfügt über einen Slot für ein ultraportables Laufwerk, das den Anforderungen der neuen Zertifizierung von Seagate entspricht. Nutzer eines Certified GoFlex Storage Systems können mit diesen Produkten Musik, Fotos und Videos mühelos kopieren, aufzeichnen, abspielen und weiterleiten – und dies auf den unterschiedlichsten Geräten.

„Mit der Markteinführung der GoFlex-Speicherfamilie im letzten Jahr verfolgte Seagate zwei Ziele. Erstens: Die drei Hürden im Speicherbereich zu meistern – nämlich Schnittstellenflexibilität, freie Wahl des Betriebssystems und Nutzung digitaler Inhalte über die Computerumgebung hinaus. Zweitens nahm sich Seagate vor, die Nutzung von Speichermedien über die typischen Einsatzbereiche Backup und Dateimigration hinaus zu erweitern“, so Patrick Connolly, Vice President und General Manager von Seagate Retail. „Das Certified GoFlex Storage System ist der nächste Schritt bei der Umsetzung dieser Vision sowie bei der Etablierung der GoFlex-Laufwerke als neue Generation beschreibbarer Medien.“

„Die steigende Anzahl von unterschiedlichen Elektronik-Produkten mit integriertem Speicher ermöglicht es den Festplattenherstellern, neue Märkte zu erschließen. Denn sie beschränken sich nicht mehr auf den traditionellen PC-Markt, sondern entwickeln auch integrierte Speicherlösungen für andere Produkte“, so Kurt Scherf, Vice President und Principal Analyst des Analystenhauses Parks Associates. „Die Konzentration von Seagate Technology auf den Verbraucherelektronik-Bereich wie digitale Videorekorder, Spielekonsolen sowie Musik-Player und Kameras ermöglichte die Steigerung der Festplatten-Umsätze und bietet Verbrauchern mehr Flexibilität, wenn es darum geht, Inhalte zu nutzen, weiterzugeben, zu speichern und genießen.“

Die vollständige FreeAgent GoFlex Produktreihe wird auf dem Pepcom Digital Experience Media Event im Hotel Caesar´s Palace (Mittwoch, 5. Januar, zwischen 19.00 und 22.00 Uhr) zu sehen sein. Zudem werden die mit dem International CES Innovations 2011 Design and Engineering Award ausgezeichneten GoFlex Speicherprodukte, der GoFlex TV HD Media Player und das Momentus XT Solid State Hybridlaufwerk auf dem Innovations Design and Engineering Showcase in der Grand Lobby des Las Vegas Convention Center ausgestellt und im Rahmen der CES Unveiled – dem offiziellen Presse-Event zur CES – am 4. Januar präsentiert.