Carbonräder nach Maß in der Hauptstadt

Bevor die Industrialisierung des Fahrradbaus Einzug gehalten hat, war der Fahrrad-Rahmenbau ein Stück Handwerkskunst mit viel Liebe zum Detail. Während mittlerweile Millionen Fahrradrahmen meist aus asiatischen Fabriken den Weltmarkt abdecken, hat sich in Europa dennoch eine kleine aber feine Rahmenbau-Tradition halten können. Einer der Altmeister der italienischen Rahmenbau-Schule ist Mauro Sannino, der seit mehr als 50 Jahren maßgeschneiderte Rahmen in kleinen Auflagen aber auf allerhöchstem Niveau produziert.

Philosophie des Altmeisters: Nur ein auf Körperbau, Gewicht und Fahrstil zugeschnittener Rahmen kann für einen ambitionierten Radfahrer die Basis für ein perfektes Rad sein. Hinzu kommen zahlreiche Individualisierungsmöglichkeit?en wie freie Farbwahl oder eigene Logos undSchriftzüge.

Während andere Rahmenbau-Schmieden jedoch auf die traditionellen Werkstoffe wie Stahl oder Aluminium setzt, baut Sannino ausschließlich High-Tech Carbonrahmen (Rennrad und Mountainbike) und hat somit sein profundes Wissen in die Gegenwart gerettet.