Aiptek mit neuem Camcorder und iPad-Stift

Kurz vor Jahresende kann der taiwanesische CE-Anbieter Aiptek International zwei neue Produkte ankündigen. Auf der einen Seite wird das Unternehmen einen neuen 3D-Full HD Camcorder mit dem Namen Aiptek 3D iH3 präsentieren, auf der anderen Seite mit dem MyNote Pen einen Schreibstift fürs iPad. Beide Produkte zeichnen sich durch technische Innovationen und kreatives Potenzial aus. Der 3D-Camcorder besticht durch Full HD Video-Auflösung, der MyNote Pen durch die ungeahnten Möglichkeiten, auf dem iPad via Stift auch zu malen und zu schreiben. Weitere Einzelheiten und technische Spezifikationen wird Aiptek in Kürze bekannt geben. Diese Informationen bekommen Sie dann rechtzeitig von Christoph Müllers, der als externer Mitarbeiter die Pressearbeit bei Aiptek ab sofort übernommen hat.  

Das Produktportfolio bei Aiptek wird ständig erweitert und abgerundet. So entstand auch das neue Produktfeld Aiptek 3D, welches inzwischen eine Vielzahl von innovativen 3D Produkten umfasst. Aiptek hat das Ziel, sich mit innovativen Produkten zu einem fairen Straßenpreis im Markt zu etablieren. Die Philosophie des Unternehmens ist eine stark kundenorientierte Haltung, welche sich in dem Leitsatz „Unser Arbeitgeber ist der Kunde“ ausdrückt. Dabei versucht Aiptek auch Nischen- und Trendmärkte für sich zu erschließen. „Die aktuellen Entwicklungen haben gezeigt, das sich der Markt immer stärker in die mobile Unterhaltung entwickelt,“ sagt Frank Sheu, Geschäftsführer der Aiptek International GmbH. „Daher werden wir das Know-How aus unsere Pico-Projektoren mit diesem neuen Trends verknüpfen. Wir werden Anfang 2012 mit einer i-Serie für Apple-Produkte und einer A-Serie für Android-Produkte auf den Markt kommen.“

Aiptek International (Advanced Intelligent Personal Technologies) wurde 1997 in Taiwan gegründet. Das Unternehmen fertigt und vertreibt 3D Produkte, Camcorder, Pico Projektoren, digitale Bilderrahmen, Grafiktabletts, digitale Stifte sowie Kameras. Die deutsche bzw. europäische Niederlassung entstand 1999 in Willich bei Düsseldorf, von wo auch der Vertrieb in ganz Europa koordiniert wird. Weitere Dependancen gibt es in Shanghai und den USA. Die legendäre Pen Cam, mit der Aiptek im Jahr 2000 an den Start ging, wurde binnen kürzester Zeit über 2,5 Millionen Mal verkauft. Mit den aktuellen Aiptek3D Produkte setzte Aiptek Innovative Technologien für preisbewusste Kunden konsequent um.