Zweite Generation des Diagnose-Tablets TOUGHBOOK CF-D1 wird zum Standard in der Automobil-Industrie

Panasonic gibt heute die Einführung der zweiten Generation des Industrie-Tablet-PCs TOUGHBOOK CF-D1 mit „Full Ruggedized“ Schutz bekannt. Das Diagnose-Tablet wurde in enger Zusammenarbeit mit führenden Automobilherstellern für den Einsatz in der Maschinen- und Motorendiagnostik entwickelt. Nun in zweiter Generation wird es mit Windows 8.1 Pro, mehr Leistung und weiteren Kommunikationsoptionen ausgestattet, um den Kundenanforderungen zu entsprechen und seine Position als erste Wahl für europäische Automobil-Unternehmen weiter auszubauen.

Das Upgrade kombiniert die bewährte robuste und ergonomische TOUGHBOOK Technologie von Geräten und Peripherie mit der verbesserten Funktionalität und den Unternehmensvorteilen von Windows 8.1 Pro. Darüber hinaus wurde das CF-D1 mit dem Intel® Core™ i5-3340M vPro™ (2,7GHz) Standard-Voltage-Prozessor der dritten Generation sowie mit einer 500 GB Festplatte (optional auch mit 256 GB SSD) ausgestattet.

Für Diagnoseanwendungen optimiert
Das TOUGHBOOK CF-D1 wurde in Zusammenarbeit mit und speziell für Techniker entwickelt, die Diagnosen von Motoren, Automobilen und Lkw sowie Maschinen in Werkstätten oder unterwegs durchführen. Ebenso wurden Rettungsdienste in die Entwicklung mit einbezogen, die für Lagepläne, Karten und Zeichnungen größere Bildschirme benötigen.

Mit einer Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden (Mobile Mark 2007™, 60 cd/m²) und dem 13,3” HD-Breitbild-LCD mit LED-Backlight-Technologie ist das CF-D1 ideal für intensive Diagnose-Anwendungen geeignet. Das Gerät ist durch seine Resistenz gegenüber Stößen, Stürzen, Flüssigkeiten, Staub und extremen Temperaturen für die anspruchsvollsten Einsatzumgebungen in der Diagnose geeignet.

Unerreichte Displayklarheit
Dank des 13,3“ großen Displays können Anwender bequem Echtzeit-Diagnose-Anwendungen ausführen, Telemetriedaten einsehen und vollständige Schaltpläne oder Designdarstellungen begutachten. Der resistive Touchscreen erlaubt neben der herkömmlichen Bedienung per Finger die einfache Dateneingabe über Handschuhe oder einen Eingabestift – auch in nassen Umgebungen.

Bei der Entwicklung des Bildschirms wurde ein großer Fokus auf Klarheit und gute Lesbarkeit in Werkstätten und im direkten Sonnenlicht gelegt. Das Automotive-Modell erreicht eine Helligkeit von 400 cd/m². Das Field-Modell für den Außeneinsatz unter freiem Himmel erreicht eine Helligkeit von bis zu 1.000 cd/m² und verfügt über Zirkularpolarisation sowie eine Antireflexionsbeschichtung.

Modularer Anschluss für individuelle Anpassungen
Um die unterschiedlichen Anforderungen in der Diagnose zu erfüllen, wurde das CF-D1 mit einem konfigurierbaren Triple-Bay-Anschluss versehen, der individuell angepasst werden kann. Es können eine serielle Schnittstelle, ein VGA-Interface, ein zweiter LAN-Anschluss oder bis zu zwei robuste USB-Anschlüsse integriert werden.

Überragende Kommunikation
Ein Gobi 5000 4G-Modul (optional), Bluetooth v4.0, Wireless LAN IEEE802.11a/b/g/n und GPS (optional) ermöglichen dem Anwender die Kommunikation unterwegs oder in der Werkstatt. Standardmäßig verfügt das Gerät zudem über einen USB 3.0- sowie zwei USB 2.0-Anschlüsse.

Für ein hohes Maß an Datensicherheit sorgen zahlreichen Features wie AMT, Intel vProTM (optional), ein Kensington-Schloss, ein Smartcard Reader (optional) und Panasonic Security Utilities.

Die hochauflösende Rückkamera nimmt Diagnosedokumentationen oder Papierinformationen mit nun fünf statt bisher drei Megapixeln auf.

„Das TOUGHBOOK CF-D1 wurde zusammen mit führenden Fahrzeug-Herstellern entwickelt, damit die besonderen Anforderungen in diesem spezialisierten Bereich bestmöglich abgedeckt werden. Das Gerät wurde in puncto Robustheit und Leistungsfähigkeit konzipiert, so dass es im industriellen Umfeld für anspruchsvollste Anwendungen eingesetzt werden kann“, sagt Russell Younghusband, General Manager Diagnostic Sales bei Panasonic Computer Product Solutions. „Dieses Engagement ist ein wichtiger Grund, warum sich das Gerät so schnell als Standard in der europäischen Automobilbranche etabliert hat. Die neuesten Upgrades sorgen für Zukunftssicherheit und integrieren wichtige technologische Innovationen.“

Robust und einfach zu bedienen
Das CF-D1 verfügt über sämtliche bewährte Eigenschaften, die die Notebooks und Tablet PCs der „Full Ruggedized“ Schutzklasseauszeichnen. Es widersteht Stürzen aus bis zu 90cm* Höhe und mit Schutz von Wasser und Staub (IP65*) ausgestattet.

Für einen flexiblen Einsatz sorgen ein Gewicht von ca. 2,25kg und entsprechendes Zubehör. Das CF-D1 kann mit einer Handschlaufe oder (auf Projektbasis) mit einem zusätzlichen Bügel ausgestattet werden, der je nach Arretierung entweder als Tragegriff fungiert oder als Standfuß genutzt wird, um es unmittelbar neben dem Techniker aufzustellen. Das Gerät kann zudem in einer optional erhältlichen Docking-Station verwendet werden, die unterschiedliche Blickwinkel erlaubt. Techniker können damit das Gerät unterwegs in verschiedenen Szenarien verwenden und am Schreibtisch einfach komfortabel mit dem Gerät weiterarbeiten.

Preis und Verfügbarkeit
Die neuen TOUGHBOOK CF-D1 Automotive und Field Modelle werden zusammen mit einem Value-Modell (Intel® Celeron 1037U mit 1,8 GHz CPU) ab März 2014 zu einem Preis ab 2.470€ (zzgl. Mwst. – für die Automotive Version) verfügbar sein.

Schreibe einen Kommentar