TV-NAS-Lösung: DVBLogic präsentiert DVBLink Software für Netgear Netzwerkfestplatten

Seit mehreren Jahren bietet das niederländische Unternehmen DVBLogic komplette Live-TV-Lösungen für Windows und NAS-Plattformen. Mit den DVBLink Software-Produkten für Netzwerkfestplatten (NAS Systeme) und Windows basierenden PCs hat der Nutzer ein komplettes System für den Empfang und Aufnahme von Fernsehsendern – ob nun Satellit (DVB-S/S2), Kabel (DVB-C und QAM), terrestrisch (DVB-T/T2 und ATSC), IPTV oder analog – und das sowohl Zuhause als auch unterwegs. Jetzt können die Niederländer das Ergebnis einer Kooperation mit dem NAS-Spezialisten Netgear zeigen, der seine neue Generation von Netzwerkfestplatten präsentieren kann. Und da sind die TV-Lösungen von DVBLogic eine willkommener Mehrwert für den Kunden. Denn Nutzer können mithilfe dieser DVBLink-Software auf der NAS nicht nur alle Fernsehsender in jedem Raum des Hauses schauen, sondern auch Programme und Sendungen direkt auf ihrer Netzwerkfestplatte aufzeichnen. DVBLink wird es ab November 2013 für 29,99 Euro EVK geben.

DVBLink von DVBLogic ist dabei eine ReadyNas App. Es unterstützt alle gängigen TV-Standards wie Satellit (DVB-S/S2), Kabel (DVB-C) und terrestrisch (DVB-T/T2). Dies gilt auch für USB- und Netzwerk-Tuner. Die Software supportet gleichzeitig bis zu vier Tuner, auf die man zugreifen kann – entweder schauend oder aufzeichnend. Dies bedeutet: Live-TV oder Aufnahmen sehen in der gesamten Wohnung über DLNA-fähigen Geräten wie z.B. moderne Fernseher, PS3, Mediaplayer oder Xbox. Und mit dem DVBLink Plex Channel kann man über den Plex Media Server Client Live-Fernsehen oder Aufnahmen anschauen. Dies gilt auch für Boxee Box dank DVBLink Boxee Client.

Schreibe einen Kommentar