Schutzschild für Tablets: Faronics Deep Freeze garantiert sicheres Online-Shopping

Immer mehr Menschen in Deutschland nutzen die Vorzüge eines Tablets wie Mobilität und Bequemlichkeit. Der schnelle Zugriff aufs Internet ohne das unliebsame Hochfahren beschert den Mobilcomputern einen regen Zulauf. Vor allem beim Online-Shopping werden Tablets immer häufiger eingesetzt: Laut einer Studie des ECC Handels haben bereits 79,9 Prozent der Tablet/Smartphone-Nutzer schon einmal mit ihrem Tablet-Computer online eingekauft.. Damit Shopping-Apps nicht zum Einfallstor für Cyberkriminelle werden, bietet Faronics, Spezialist für die Vereinfachung, Sicherung und Verwaltung von Mehrbenutzer-Computerumgebungen, jetzt mit seiner Systemwiederherstellungslösung Deep Freeze für Windows 8 höchste Sicherheit für Tablet-Computer.

Die Vorteile des Online-Shoppings mit dem Tablet liegen auf der Hand: Komfortable Bedienung, schnelle Recherche, problemloser Einkauf sprechen für die Mobilcomputer. Einfach und flexibel lässt sich via Kreditkarte, PayPal oder Überweisung bargeldlos bezahlen. Doch da Käufer zahlreiche sensible Daten mit der Shopping-Seite austauschen, ist Sicherheit auch beim E-Commerce mit dem Tablet essentiell. Insbesondere das Herunterladen von zweifelhaften Apps kann viele Tücken mit sich bringen – womit Nutzer leicht ins Visier von Cyberkriminellen geraten. „Der Download unsicherer Apps geht ebenso schnell wie die anschließende Verbreitung von Malware. Anwender gehen oft zu sorglos mit sensiblen Informationen um“, warnt Thurstan Johnston, Technical Engineer bei Faronics. „Sie schützen ihre Firmen- oder Privat-PCs, vernachlässigen aber mobile Geräte – eine Einladung für Cybergangster.“

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt beim Online-Shopping neben Kontodaten vor allem auf Passwörter zu achten, da diese ein beliebtes Ziel von Phishern seien. Zugleich sollten Verbraucher vor jedem Einkauf im Netz, den Online-Shop genau überprüfen und nachschauen, ob alle essentiellen Informationen verschlüsselt übermittelt werden. Besonders riskant seien, so BSI, Online-Auktionen. Hier sind besondere Vorsichtsmaßnahmen gefragt. Wer auf Nummer sicher gehen will und neben den allgemeinen Tipps persönliche Daten gezielt vor Cyberkriminellen abschirmen möchte, sollte zusätzlich auf Sicherheitslösungen wie Faronics Deep Freeze setzen.

Faronics Sicherheitslösung Deep Freeze für Windows 8 stellt bei jedem Neustart eines Rechners eine vordefinierte, fehlerfreie Konfiguration wieder her. Dazu wird ein Snapshot aller Konfigurationseinstellungen eines Systems in voll funktionsfähigem Zustand erstellt und „tiefgefroren“. Darüber hinaus verhindert Deep Freeze Dateifragmentierung und die Anhäufung temporärer Dateien, wodurch Festplattenkapazität eingespart und gleichzeitig die Geschwindigkeit des Systems gesteigert wird. Deep Freeze schützt alle Windows 8-Rechner einschließlich Tablets. Technical Engineer Johnston erläutert: „Jedes Mal, wenn Tablet-Nutzer das Betriebssystem neustarten, wird es in seinem ursprünglichen und voll leistungsfähigen Zustand zurückversetzt. Malware hat mit Deep Freeze 8 keine Chance mehr.“

Die wichtigsten Funktionen von Deep Freeze für Windows 8 auf einen Blick:

Reboot-to-Restore-Technologie: Rechner werden bei jedem Neustart auf einen vordefinierten, fehlerfreien Zustand zurückgesetzt.
Windows-Updates: Windows Updates lassen sich automatisch per Zeitplan starten oder direkt auf der Managementkonsole initiieren. Updates aus dem Cache werden automatisch eingespielt, wenn ein Rechner „aufgetaut“ ist. Nach der Aktualisierung versetzt Deep Freeze geschützte Maschinen von selbst zurück in den tiefgekühlten Zustand.
Zentrale Verwaltung: Durch ein Command Line Interface ermöglicht Deep Freeze Zugriff und Kontrolle auf alle Rechner über jedes Remote Skript-fähige Systemmanagement-Tool (beispielsweise Microsoft SCCM, Dell KACE, Spiceworks oder Symantec Altiris).
Verbesserter Sicherheit: „Tiefgefrorene“ Rechner sind umfassend vor Fehlkonfiguration oder Malware geschützt. Durch Customization Codes wird unautorisierten Administratoren der Zugriff auf Deep Freeze-Rechner verwehrt. Zusätzlich schützt Deep Freeze den Master Boot Record (MBR) vor Rootkit-Injektionen.
Gesteigerte Effizienz: Der Einsatz von Deep Freeze minimiert deutlich Systemabstürze und Supportanfragen. Laut einer weltweiten Befragung von Unternehmen, die Deep Freeze einsetzen, sinken die Supportanfragen um durchschnittlich 63 Prozent.
Einfache Installation: Deep Freeze für Windows 8 lässt sich per Remote-Installation mit einer Imaging-Lösung oder per Konsole über das Netzwerk installieren.
Datenspeicherung: Deep Freeze erlaubt pro Rechner bis zu acht virtuelle ThawSpaces für Applikationen und Daten oder das Vornehmen permanenter Änderungen.
Integration von Anti-Virus-Lösungen: Rechner, die mit Faronics AntiVirus geschützt werden, aktualisieren Virendefinitionen auch in gefrorenem Zustand. Andere Lösungen lassen sich problemlos während der Wartungszeiten aktualisieren.

Schreibe einen Kommentar