Pulse 2 und Pulse Mini von Bluesound: Drahtloses Musik-Streaming in audiophiler Qualität

Die zweite Generation der All-in-One Streaming-Player von Bluesound ist ab sofort in Deutschland erhältlich: Der Pulse 2 und sein kleiner Bruder, der Pulse Mini, machen drahtloses Musik-Streaming zu einem audiophilen Erlebnis. Dafür sorgen zahlreiche Klangtechnologien aus über 40 Jahren Entwicklung. Die neue Bluesound-Gerätegeneration besticht durch eine hervorragende Performance, die intuitive Bedienung und ein klares, schnittiges Design. Ihr Fokus liegt auf der Verarbeitung von High-Resolution-Musikformaten. Dank Bluesound genügt Musik-Streaming nun endlich auch den Klangansprüchen von High-End-Musikenthusiasten.

Für die möglichst direkte digitale Signalverarbeitung („Direct Digital“) bei den neuen Bluesound-Playern ist das Verstärker-Know-how der Ingenieure von Bluesounds Schwesterunternehmen NAD eingeflossen. Pulse 2 und Pulse Mini garantieren ein volles Klang-Erlebnis für digitale Musik mit bis zu 24Bit/192Khz – sie spielen alle gängigen Formate von MP3 bis FLAC. Musik aus dem Netzwerk, vom Streaming-Dienst oder vom Smartphone kommt per WLAN, Ethernet oder Bluetooth aptX zum Bluesound-Gerät. Dort wird sie im eigens entwickelten Betriebssystem BluOS sehr sorgfältig verlustfrei für die Ausgabe weiterverarbeitet. Im Pulse arbeitet ein hochwertiger 1GHz ARM-Cortex-A9-Prozessor. Der 80-Watt-Bi-Amping-Verstärker des Pulse 2 entlockt dem 135mm-Basstreiber und den zwei 70mm-Breitbandtreibern Klänge, die audiophilen Ansprüchen genügen. Bluesound beendet damit offiziell die Zeiten, in denen mobiler Musikgenuss stets mit Einbußen bei der Klangqualität verknüpft war. Der Pulse 2 und der Pulse Mini machen Streaming auch für Musik-Enthusiasten salonfähig – und zwar in allen Räumen, vom Wohnzimmer bis zum Nachttisch. Bluesound-Player sind multiroom-fähig und können einzeln und paarweise auch mit einem Fernseher kombiniert werden.

Der Pulse 2 wird getrieben von einem 80W-Bi-Amping-Verstärker aus dem Hause NAD mit einem Verzerrungswert von nur 0,005% THD. Die Ingenieure spendierten dem Pulse 2 einen  hochmodernen 35Bit/844Khz-D/A-Wandler. Dank „Direct-Digital“-Verfahren bleibt das Ursprungssignal weitgehend unverfälscht erhalten. Für den kraftvollen, klaren Klang sorgen ein 135mm-Basstreiber und zwei 70mm-Breitbandtreiber. Der Pulse 2 kostet 799,- Euro (UVP). 

Das Herz des Pulse Mini bildet ein 60W-Bi-Amping-Verstärker von NAD, der einen Verzerrungswert von nur 0,030% erreicht. Er beliefert einen 89mm-Basslautsprecher und zwei 50mm-Breitbandlautsprecher. Der Pulse Mini kostet 599,- Euro (UVP).

Beide Geräte wurden vom renommierten New-Yorker Industriedesignbüro von David Farrage komplett überarbeitet und sind in weiß und schwarz erhältlich. Sie verfügen über einen digitalen und einen analogen Eingang (TOSLink/3,5mm Klinke Kombibuchse), einen LAN-Eingang, einen USB-Typ-A-Anschluss für Speichersticks und Festplatten sowie einen Kopfhörer-Anschluss. Ein Infrarotsensor mit Lern-Funktion ermöglicht es, Steuerbefehle des Players von der TV-Fernbedienung zu übernehmen. Die kostenlose App zur Steuerung der Bluesound-Player für iOS, Android und Kindle wird zur Zeit vollständig überarbeitet und ist in der Version 2.0 in Kürze in den jeweiligen App-Stores und zudem als Desktop-Version für Microsoft Windows und Mac OSX erhältlich.

Alle Bluesound All-in-One-Produkte können alleine oder im Paar betrieben werden und eignen sich so hervorragend für Multiroom-Systeme oder für die Kombination mit einem Fernseher. Für jeden Bluesound-Player lassen sich verschiedene Presets programmieren, zum Bespiel beliebte Radiosender oder Playlisten. 

Pulse 2 und Pulse Mini sind kompatibel mit den folgenden Musikstreaming-Diensten: WiMP, Rdio, Slacker Radio, Qobuz, HighResAudio, JUKE, Deezer, Murfie, HDTracks, Spotify, TIDAL, Napster, Rhapsody. 

Sie verarbeiten die Formate MP3, AAC, WMA, OGG, WMA-L, FLAC, ALAC, WAV und AIFF.

Schreibe einen Kommentar