Neues Outdoor-Modell und höhere Auflösung der aktuellen Kameras

Das überaus positive Feedback der Kunden hat JVC veranlasst, seine erfolgreiche „LoLux 2“-Kameraserie weiter auszubauen und zu verbessern. Diese Economy-Modellreihe umfasst leistungsfähige Analog-Kameras, die mit IR LED-Strahlern ausgestattet sind und sich durch eine enorme Lichtempfindlichkeit auszeichnen. Da sie obendrein noch außerordentlich preisgünstig sind, eignen sie sich für zahlreiche anspruchvolle Aufgaben – vor allem für Anwender, die mit einem kleinen Budget auskommen müssen.

Als jüngstes Mitglied der „LoLux 2“-Kamerareihe stellt JVC nun das IP66-Outdoor-Modell TK-T8100WPRE vor, das 24 IR LEDs an Bord hat und es auf eine Auflösung von 600 TV-Linien bringt. Die bewährte „LoLux“-Technologie sorgt dafür, dass selbst bei einer Beleuchtungsstärke von gerade mal 0,025 Lux noch gute Farbbilder zu erwarten sind, während die Kamera im IR-Modus sogar bei 0 Lux noch aussagekräftige s/w-Bilder liefert. Darüber hinaus verfügt die TK-T8100WPRE über eine digitale Rauschunterdrückung, womit sie die ideale Kamera für Anwendungen unter extrem schwierigen Lichtbedingungen ist. Die TK-T8100WPRE ist ab Ende Mai 2013 lieferbar.

Die bereits sehr erfolgreichen Kameras TK-T2101RE und TK-T8101WPRE warten nun in der überarbeiteten Version mit einer Auflösung von 650 TV-Linien auf. Die anderen Leistungsparameter sind unverändert geblieben.

Schreibe einen Kommentar