Nachhaltiges Mobile Computing – Panasonic unterstreicht Bemühungen für langlebige Produkte und mehr Umweltschutz

Bei der dritten Erhebung der Markenberatungsagentur Interbrand konnte sich Panasonic im Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze verbessern und gehört nun zu den Top 4 der beliebtesten grünen Marken der Welt. Das kürzlich ausgezeichnete Unternehmen überzeugt vor allem durch sein cleveres, innovatives und ökologisches Produktangebot. Die Mobile Computing Lösungen für Unternehmenskunden sind ein gutes Beispiel für das Bestreben von Panasonic, nachhaltige und wertstabile Produkte anzubieten.

Sieger im Segment Technologie/Elektronik
Der vierte Platz im Ranking der beliebtesten grünen Marken der Welt unterstreicht Panasonic‘s Nachhaltigkeits-Engagement. Das internationale Beratungsunternehmen Interbrand überprüft jedes Jahr die weltweit hundert wertvollsten Marken auf nachhaltige Unternehmensführung und hat jüngst seine „Best Global Green Brands Studie 2013“ veröffentlicht. Demnach hat sich der japanische Elektronikhersteller im Gesamtranking um zwei Plätze zum Vorjahr verbessert und ist sogar erstmals Branchensieger im Segment Technologie/Elektronik.

Nachhaltiges Mobile Computing
Als global operierender Technologie-Konzern hat sich Panasonic der Entwicklung nachhaltiger Produkte unter umweltfreundlichen Fertigungsverfahren verpflichtet. Zu dieser Verpflichtung gehört das Versprechen, energieeffiziente Produkte herzustellen, CO2-Emissionen an allen Produktionsstandorten zu reduzieren und Umweltaktivitäten weltweit zu unterstützen.

Ebenso wichtig wie die Art der Herstellung sind Haltbarkeit und Reparierfreundlichkeit der Produkte, da mit langlebigen und reparierbaren Geräten unnötige Neuanschaffungen vermieden werden und Elektronikschrott reduziert wird. Insbesondere im Consumer Electronics Bereich wird Mobile Computing Hardware häufig zielgerichtet so konstruiert, dass sie innerhalb kurzer Zeit veraltet, nur durch den Hersteller mit hohem Aufwand wieder instandzusetzen oder gar irreparabel defekt ist und Ersatz beschafft werden muss. Darüber hinaus findet das Thema „Recycling“ bei der Fertigung mit verklebten Bauteilen häufig zu geringe Beachtung. Der umweltfreundlichere und für den betrieblichen Einsatz produktivere Weg sind Laptops und Tablets mit einem längeren Produktlebenszyklus, die wesentlich seltener ausfallen und dank austauschbarer Komponenten einfach instandzuhalten sind.

Gegen den Trend der geplanten Obsoleszenz
„Wenn betrieblich genutzte Mobile Computing Geräte im Rahmen ihrer Lebensdauer nicht repariert oder nur nach Transport zum Hersteller instand gehalten werden können, hat dies schädliche Folgen: Obwohl oft nur ein einzelnes Bauteil – etwa ein Akku – beschädigt ist, das eigentlich repariert oder ausgetauscht werden könnte, müssen defekte oder veraltete Geräte vollständig ersetzt werden“, sagt Marco Rach, Marketing Manager bei Panasonic Computer Product Solutions. „Neben dem Ausfall von Hardware und Mitarbeitern entstehen zusätzliche Kosten für die Neuanschaffung. Und die Geräte selbst landen auf immer größer werdenden Bergen von Elektronikschrott. Geplante Obsoleszenz schädigt also nicht nur die Produktivität und Finanzen vieler Unternehmen, sondern auch die Umwelt.“

Panasonic entgegnet diesem Trend mit den speziell für den Unternehmenseinsatz konzipierten Notebooks und Convertibles der TOUGHBOOK Reihe und den TOUGHPAD Tablet-PCs. Im berufsbedingt strapazierenden Dauereinsatz überzeugen diese mit deutlich geringeren Ausfallraten als Consumer Electronics Produkte und bieten eine wesentlich längere Lebensdauer. TOUGHBOOK und TOUGHPAD Geräte warten zudem mit langlebigen Akkus auf, die vom Benutzer bzw. dessen IT-Abteilung ausgetauscht werden können, und sind mit Zubehörartikeln der Vorgängermodelle abwärtskompatibel. Die Panasonic Geräte basieren außerdem größtenteils auf austauschbaren Bauteilen, so dass sie im Falle eines Defekts repariert und anschließend wieder in Betrieb genommen werden können – dies ist im Unternehmenseinsatz von besonderer Bedeutung.

Alle TOUGHBOOK Produkte verfügen über die EPEAT-Zertifizierung in Gold und Silber. EPEAT (Electronic Product Environmental Assessment Tool) ist ein System zur Bewertung der Umweltbelastung, mit dem Käufer Desktop-PCs, Laptops sowie Monitore auf Basis ihrer Umweltverträglichkeit vergleichen und beurteilen können. In die Bewertung mit einbezogen werden Faktoren wie der Verzicht auf umweltschädliche Materialien und der Energieverbrauch. Darüber hinaus übertreffen Notebooks von Panasonic die Anforderungen des Energy Star-Programms um etwa 25 %.1 Das Programm setzt einen internationalen Standard für energieeffiziente Produkte.

1 Laut dem im November 2012 veröffentlichten Greenpeace-Ratgeber „Grüne Elektronik“

Schreibe einen Kommentar