Mehr miteinander sprechen – LG VoiceMate macht’s möglich

LG Electronics (LG) treibt die Entwicklung seiner Spracherkennungstechnologie „Werniche“ zielgerichtet voran. Die auf Werniche basierenden Funktionen werden unter dem Funktionsnamen VoiceMate in LG-Produkte integriert. Schon im kommenden Jahr will LG ein Mobiltelefon auf den Markt bringen, das auch im Ruhezustand auf Sprachbefehle reagiert. Bereits jetzt stellt LG seinen Kunden in vielen Geräten Sprachsteuerungsfunktionen zur Verfügung, um ihnen die Bedienung zu erleichtern und diese natürlicher zu gestalten.

„Viele von uns denken bei Spracherkennung entweder an holprige Kommunikationsversuche, die im Slapstick enden, oder an Science Fiction“, kommentiert Michael Wilmes, Senior Manager Public Relations von LG Deutschland. „Wir erwarten hingegen, dass schon in absehbarer Zeit ein Elektronikgerät, das nicht auf Sprachbefehle reagiert, für Verwirrung sorgen wird. Ähnlich wie in der berühmten Star Trek-Szene, in der Chefingenieur Scotty versucht, mit einem Computer des 20. Jahrhunderts zu sprechen. Bei vielen verursacht schon jetzt ein Bildschirm, der nicht auf Berührung reagiert, Erstaunen. Und auch dabei handelt es sich um eine relativ neue Entwicklung, deren Durchbruch eine lange Anlaufzeit zu verzeichnen hat, analog zur Spracherkennung.“

Schon heute hilft Spracherkennungstechnologie vielen Nutzern von LG-Geräten im Alltag. So reagiert das von Experten kürzlich enthusiastisch empfangene LG G2 ganz natürlich auf’s Wort. Über Spracheingaben können Nutzer beispielsweise die Telefonfunktionen steuern ebenso wie die Suchfunktion und die Navigation. Die Interaktion wird dabei stets intuitiver und nähert sich mehr und mehr der menschlichen Kommunikation an. So wird das G2 auch Fragen zu seinen Essgewohnheiten adäquat beantworten, etwa mit der Replik, dass es 220 Volt zu Mittag hatte und sich gestärkt fühlt.

Im Home Entertainment hält die Spracherkennungstechnologie in der Magic Remote Fernbedienung für LGs Cinema 3D TVs Einzug. LG hat sich für die Fernbedienung als Einsatzort für Spracheerkennung entschieden, weil die räumliche Nähe zum Gerät dafür sorgt, dass Störeinflüsse minimalisiert werden und die Kommunikation so reibungslos wie möglich verläuft. Bei LG ist die Sprachkontrolle mit anderen intelligenten Bedienmöglichkeiten wie Gesten und Zeigefunktionen integriert. Der Einsatz der Sprachsteuerung wird so schnell zur lieben Gewohnheit, die Nutzer nicht mehr missen möchten.

Auch im Haushalt müssen LG-Kunden nicht auf die Möglichkeit der Sprachkontrolle verzichten. Wer wollte nicht schon mal seinen Staubsauger auffordern, auch in der hintersten Ecke gründlich zu saugen, oder seinen Kühlschrank um Rezeptvorschläge auf Basis der vorhandenen Vorräte bitten? Das alles ist schon jetzt möglich mit LG-Produkten. Die Entwicklungsteams von LG arbeiten mit Hochdruck am weiteren Ausbau der Möglichkeiten und Szenarien á la Star Trek erscheinen in den Laboren von LG schon jetzt nicht mehr als Science Fiction.

Schreibe einen Kommentar