Fibaro steuert das Smart Home – mit Apple HomeKit

Fibaro Wall Plug - Intelligente Steckdose
Als sehr stark wachsende Branche kann man alle Unternehmen mit Produkten im Bereich Smart Home bezeichnen. Zahlreiche Unternehmen bringen Ihre Produkte auf den Markt und auch Apple hat im Jahre 2014 eine Plattform geschaffen, um Produkte verschiedener Hersteller zu bündeln: HomeKit.

Nach 3 Jahren sieht der Markt noch ziemlich bescheiden aus. HomeKit Komponenten sind teuer und noch rar gesät. Fibaro ist hier eine Ausnahme. Das Unternehmen aus Polen bietet Lösungen im Bereich der Gebäudeautomatisierung. Sie möchten das intelligente Haus nach vorne bringen und liefern dazu eine eigene Smart Home Steuerung auf Basis der Z-Wave Technologie. Darüber hinaus gibt es eine separate Produktlinie, die sich nur an Apple HomeKit-Nutzer richtet. Es gibt mittlerweile Tür- und Fensterkontakte, Sensoren für Lichtschalter und Steckdosen, Wasserstandsmelder, Bewegungsmelder, CO Sensoren oder schaltbare WLAN-Steckdosen. Weitere Produkte sind in Planung. Mittlerweile gibt es sowohl für die HomeKit-Produkte, wie auch für das Z-Wave Sortiment einen offiziellen deutschsprachigen Support. Der Support kann per E-Mail oder Hotline in Anspruch genommen werden. Der deutsche Distributor IntuiTech ist offizieller Support-Ansprechpartner und bedient sowohl B2C und B2B zugleich.

Auch unser Heimkino lässt sich seit Jahren intelligent steuern. Mit der Zeit kamen Lichtszenarien dazu und sogar Sprachsteuerung. Dank HomeKit ist mittlerweile das gesamte Haus vernetzt. Licht lässt sich in jedem Raum intelligent steuern. Die Heizung erkennt, ob jemand im Haus ist und reguliert die Temperatur selbstständig. Fibaro knüpft hier an und bringt weitere Produkte, die einem den Alltag versüßen. Wir haben uns drei Produkte näher angeschaut.

Fibaro Wall Plug – die schaltbare Steckdose im WLAN
Bei dem Fibaro Wall Plug handelt es sich um einen schaltbaren Zwischenstecker. Er wird einfach in eine Steckdose gesteckt und der eigentliche Stecker kommt in den Wall Plug. Somit lassen sich sämtliche Geräte per Smartphone, Sprache oder über Zeitpläne steuern. Dieser Schalter macht jedes Gerät intelligent und misst dazu sogar noch den Stromverbrauch. Die Installation ist einfach. Einmal mit Strom verbunden, lässt sich der Plug per Fibaro App einfach hinzufügen. Es muss lediglich der Raum gewählt werden, in dem der Stecker ist und dann der Apple HomeKit Code eingescannt werden. Alles weitere erledigt die App und stellt direkt eine Verbindung zum WLAN her. Gerade im letzten Monat gab es für den Wall Plug ein sehr schönes Szenario. Wir haben zur Weihnachtszeit den Tannenbaum am Morgen und am Abend per Zeitplan zum Leuchten gebracht.

Im Alltag findet er seinen festen Platz allerdings im Heimkino wieder. Per Knopfdruck soll der Receiver auf den korrekten Kanal wechseln, die Leinwand runterfahren und der Projektor starten. Das Licht wird abgedunkelt, aber die indirekte Lampe hinter dem Sofa blieb dunkel. Dank Wall Plug wird nun mit einem Knopfdruck das Heimkino-Szenario aufgerufen und der Film startet.

Der Wall Plug ist ein tolles Gerät. Dank seiner geringen Abmessungen findet er überall Platz. Er schützt vor Überspannung und dient gleichzeitig als Strommesser. Und im Falle eines sehr hohen Energieverbrauchs gibt es eine direkte Benachrichtigung über das Smartphone.

Weitere Details: https://www.fibaro.com/de/products/wall-plug/

Fibaro Single Switch - Intelligenter Schalter
Fibaro Single Switch – Lichtschalter oder Steckdosen in HomeKit integrieren
Unsere indirekte Lampe im Heimkino ist wie bei allen anderen Leuten auch an einer Steckdose angeschlossen. Der Wall Plug leistet hier solide Arbeit. Doch auch mit dem Single Switch könnte ein ähnliches Szenario erreicht werden. Mit Hilfe des Single Switch lassen sich Lichtschalter oder Steckdosen schalten, aber auch die Leistung messen. Das Modul ist so klein, das es hinter einem Lichtschalter oder hinter eine Steckdose Platz findet und so unsichtbar agiert.

Mit Hilfe dieses kleinen Moduls wird jede Deckenlampe, jeder Lichtschalter intelligent. Wer sich bei seiner Lichtsteuerung auf Philips Hue verlässt, kennt sicherlich diesen Klassiker. Die Deckenlampe wurde nicht über die App oder Bewegungssensor ausgeschaltet, sondern der Lichtschalter wurde betätigt. Der Strom ist getrennt und die Lampe lässt sich nicht mehr per App oder Zeitschaltung aktivieren. Das ist ärgerlich, gehört aber dank Single Switch der Vergangenheit an.

Somit wird jede Steckdose oder jeder Lichtschalter intelligent. Die Steckdose der Spülmaschine kann ab sofort per Smartphone oder Zeitplan geschaltet werden und der Energieverbrauch wird darüber hinaus aufgezeichnet. In unserem Heimkino können wir ab sofort die Steckdose einschaltet, an der der Receiver angeschlossen ist. Somit ist er bei Nicht-Benutzung komplett abgeschaltet und kann in jedem Heimkino-Szenario per Knopfdruck aktiviert werden.

Weitere Details: https://www.fibaro.com/de/products/switches/

Fibaro CO Sensor – keine Angst vor Kohlenmonoxid
Der Fibaro CO Sensor kann Leben retten. Es handelt sich um einen Kohlenmonoxidmelder mit einer sehr hohen Messgenauigkeit. Selbst geringfügige Erhöhungen von Kohlenmonoxid erkennt der Sensor und schlägt Alarm. Dies kann per Benachrichtigung auf dem Smartphone erfolgen, per akustischem Signal, über eine farbige Anzeige am Gerät selbst und über einen Notfallanruf einer frei zu hinterlegenden Kontaktperson. Der CO Sensor sorgt für Sicherheit im eigenen Heim, wenn er z. B. in der Nähe der Gastherme oder einem Raum mit Kamin installiert wird.

Weitere Details: https://www.fibaro.com/de/products/co-sensor/

Die Installation über HomeKit oder die Fibaro App?Die Installation der einzelnen Geräte ist recht schnell erledigt. Die FIBARO Produkte stellen ihre Verbindung über Bluetooth her. Daher wird auch kein Gateway, Bridge oder ähnliches benötigt. Wer über ein iPad oder sogar ein Apple TV als HomeKit-Zentrale verfügt, hat jederzeit Zugriff auf die Geräte. Auch von unterwegs lassen sich die Sensoren kontrollieren.

IntuiTech
Die Installation kann entweder über die Apple Home App erfolgen oder über die eigene App von FIBARO. In beiden Fällen fügt man das Gerät hinzu und muss die Seriennummer scannen. Auf der Bedienungsanleitung ist ein kleiner Aufkleber mit der HomeKit-Seriennummer angebracht. Dieser dient dem schnellen Hinzufügen der Komponenten. Damit ist bereits alles erledigt. In den Apps können Räume oder Zeitpläne angelegt werden. Sensoren können Nachrichten schicken oder bei bestimmten Aktionen andere Geräte aktivieren oder Szenen auslösen.

Wer Interesse hat sich einen Überblick über die verschiedenen Produkte aus dem Hause Fibaro zu verschaffen, findet bei dem deutschen Distributor unter https://shop.intuitech.de/6-fibaro alle Produkte. Hier werden Kunden aus dem Segment B2C und B2C gleichermaßen bedient. Darüber hinaus finden sich auf der Webseite alle Informationen zum offiziellen, deutschsprachigen Support. Wer sich darüber hinaus bei Facebook austauschen möchte, sollte einen Blick in die Facebook Gruppe „fibaro4u“ werfen.

Schreibe einen Kommentar